Min
Max
16°C (61°F)
27°C (81°F)

Pereira, eine freundliche Stadt

Zwischen Bergen, Tälern und Kaffee

You are here

Essen in Pereira

Mais und Bohnen sind wichtig in der Gastronomie von Pereira und Umgebung. Dabei ist die Bandeja Paisa hervorzuheben, die auch als typisches Berggericht bekannt ist und laut Originalrezept 15 Zutaten hat. 

UNBEDINGT AUSPROBIEREN

Typische Gerichte des Departements Risaralda sind Bandeja Paisa, mit u.a. Bohnen, Wurst, knusprig gebratener Schweineschwarte (Chicharrón) und Ei, sowie Mazamorra, die aus Milch, Mais und unraffiniertem Rohrzucker (Panela) zubereitet wird.

  • Das ursprüngliche Rezept beinhaltet 15 Zutaten, darunter Bohnen, Wurst, knusprig gebratene Schweineschwarte (chicharrón), Spiegelei, Avocado, reife, süße Kochbanane und Maistortilla (arepa). 

    Bandeja paisa
    Ein Klassiker in den Bergen
  • Arepa (Maistortilla)

    Foto: Rudolf © Intermedio Editores SAS.

    Hierbei handelt es sich um eine gebratene Tortilla aus weißem Mais. Man kann sie so essen oder mit Zutaten wie Käse und einer Soße aus Zwiebeln und Tomaten (Guiso). 

    Arepa (Maistortilla)
    Die gibt es zu allem dazu.
  • Buñuelos sind runde Kugeln aus einem Teig aus Maismehl und Käse. Sie werden frittiert und insbesondere an Weihnachten gegessen. 

    Buñuelos
    Ein Essen zum Jahresende
  • Mondongo

    Foto: Rudolf © Intermedio Editores SAS.

    Diese Suppe wird mit Kutteln, Schweine- und Hühnerfleisch zubereitet. Dann kommen Maniok und Koriander dazu. 

    Mondongo
    Das spanische Erbe

RESTAURANTEMPFEHLUNGEN

Man bekommt gutes typisches Essen in Restaurants in Pereira und Nachbargemeinden. In jedem Fall werden auch internationale Gerichte angeboten.