Min
Max
8°C (46°F)
16°C (61°F)

Monguí

Das schöne Monguí in Boyacá

You are here

sello-rtppWenn man durch die bergigen Landschaften von Boyacá fährt, wo unter anderem Kartoffeln, Erbsen, Bohnen und Karotten angebaut werden, gelangt man nach Monguí. Diese Gemeinde gehört zum Netz der Kulturerbedörfer Kolumbiens. Reisende finden dort Steinstraßen und koloniale Häuser vor. Monguí wurde am 31. Dezember 1601 gegründet und ist auch aufgrund seiner Fußballherstellungsindustrie bekannt. 

Was zu tun in Monguí

Die Ruana, wie dort der Poncho genannt wird, ist eine dicke Decke aus Schafswolle und ein nützliches Kleidungsstück in Monguí. Die Durchschnittstemperatur liegt dort bei etwa 12 Grad Celsius. In dieser Gemeinde in Boyacá kann man Fabriken besuchen, wo Fußbälle in Handarbeit hergestellt werden. Man kann auch köstliche Lachsforelle essen und an historischen Orten vorbeispazieren, wie die Calicanto-Brücke, die über den Fluss El Morro führt.  

EINMALIGE ERLEBNISSE

Besucher können die Basilika Nuestra Señora von Monguí besichtigen, die Calicanto-Brücke über den Fluss El Morro überqueren und Handwerkstätten besuchen, wo Fußbälle hergestellt werden. 

TOLLE AKTIVITÄTEN

Wenn du Monguí besuchst, kannst du viele Aktivitäten finden für alle Geschmäckern, die aus deiner Reise einen einzigartigen Ereignis machen

National and International Recognition

Bewerten Sie Ihre Ziele, schauen Sie sich die Meinung anderer Reisender an
GEFIEL ANDEREN GUT 
LÄSST SICH LEICHT ERREICHEN