Min
Max
22°C (72°F)
33°C (91°F)

Honda

Lebensader von Magdalena

You are here

sello-rtppDas Gebiet, in dem Honda liegt, wurde 1539 bei einer von Gonzalo Jiménez de Quesada geleiteten Expedition entdeckt.Die Geschichte des Departments Tolima ist eng verbunden mit dem Río Magdalena: im siebzehnten Jahrhundert galt es als wichtiger Handelshafen für den Warentausch zwischen den Hochländern und den anderen Regionen.

Was zu tun in Honda

Die koloniale Architektur und die 40 Brücken, denen die Stadt ihren Namen als „Stadt der Brücken“ verdankt, prägen das Stadtbild von Honda.Hier, ca. 92 Kilometer nördlich von Ibague, können die Besucher bei diversen Veranstaltungen, wie dem Carnaval de la Subienda, bei dem der Zustrom zahlreicher Fische im Río Magdalena gefeiert wird, die lokale Kultur hautnah erleben.

EINMALIGE ERLEBNISSE

Ein Spaziergang über die mit Kopfstein gepflasterten Straßen von Honda, entlang der eindrucksvollen Fassaden im Kolonialstil, ist ein unvergessliches Erlebnis.Die Stadt gehört zum Red de Pueblos Patrimonio de Colombia (Kulturdörfer Kolumbiens) und kann als eine Art Freilichtmuseum bezeichnet werden, denn im ganzen Ort kann man Spuren der Geschichte der Eisenbahn, der Dampfschifffahrt auf dem Río Magdalena und der Expedición Botánica unter der Leitung von José Mutis zu entdecken.

TOLLE AKTIVITÄTEN

Machen Sie einen Spaziergang auf der Calle de las Trampas und überqueren Sie die Puente Navarro in Honda; außerdem können Sie im benachbarten Mariquita und Ambalema den Spuren der Expedición Botánica von José Mutis folgen.

National and International Recognition

Bewerten Sie Ihre Ziele, schauen Sie sich die Meinung anderer Reisender an
GEFIEL ANDEREN GUT 
LÄSST SICH LEICHT ERREICHEN