Armenia  - Landschaften mit Aroma
Foto: Viceministerio de Turismo de Colombia
25°C - 77°F - H: 57%

Armenia

Landschaften mit Aroma

You are here

Armenia ist die Hauptstadt des Departements Quindío und der Ausgangspunkt zum Kennenlernen eines Gebiets, das die UNESCO 2011 zum Weltkulturerbe ernannt hat: die kolumbianische Kaffeekulturlandschaft. Diese Stadt wurde am 14. Oktober 1889 gegründet und ist auf dem Landweg gut mit anderen Gemeinden verbunden, wo die Kaffeekultur für deren Bewohner Teil des Alltags ist. 

Was zu tun in Armenien

Reisende, die nach Armenia kommen, erwarten kurze Fahrten auf guten Landstraßen inmitten von Landschaften, in denen der Kaffeeanbau vorherrschend ist. In dieser Stadt kann man etwas über die Goldschmiedekunst der Quimbaya-Indigenen lernen und im Umland finden Besucher Freizeitparks und Haziendas, wo man etwas über die Kaffeekultur erfährt. 

EINMALIGE ERLEBNISSE

Armenia ist ein Reiseziel wie gemacht dafür, um Reisenden die Kaffeekultur in Haziendas näher zu bringen, wo man etwas über den Anbau dieser Bohne lernen kann, die Kolumbien zu einem guten Ruf in der Welt verholfen hat. Nahe der Hauptstadt des Departements Quindío kann man viel unternehmen, u.a. kann man Abenteuersportarten machen, Flüsse befahren und den botanischen Garten mit seinen Schmetterlingen besuchen. 

TOLLE AKTIVITÄTEN

Wenn du Armenia besuchst, kannst du viele Aktivitäten finden für alle Geschmäckern, die aus deiner Reise einen einzigartigen Ereignis machen

Bewerten Sie Ihre Ziele, schauen Sie sich die Meinung anderer Reisender an
GEFIEL ANDEREN GUT 
LÄSST SICH LEICHT ERREICHEN