Hier kommen Sie zum Inhalt

Kolumbien ist ein Paradies für Vogelfreunde, ob als wissenschaftliche Bereicherung oder reines Erlebnis, auf jeden Fall aber ein lohnendes Ziel.

Helge Vjoorlo

aus Schweden

Umfrage - Survey

Nutzen Sie Ihr Mobiltelefon oder Apps, um Informationen über Destinationen in Kolumbien oder anderer Länder zu erhalten?

Ergebnis
interna_que_hacer_avistamiento_de_aves.jpg

Sie sind in:

Start > Internationaler Tourist > Aktivitäten > Natururlaub > Vogelbeobachtung > Vogelbeobachtung in der kolumbianischen Karibikregion

Vogelbeobachtung in der kolumbianischen Karibik

Der Purpurkardinal (Cardinalis phoeniceus)

Der Purpurkardinal (Cardinalis phoeniceus) /Fot. Juan David Ramírez/

Die kolumbianische Karibikregion weist eine Serie von natürlichen, kontrastreichen Lebensräumen auf und wird dadurch zu einer artenreichen und vielfältigen Landschaft. Dieses Gebiet befindet sich im Norden von Kolumbien, in den Departamentos von La Guajira, Cesar, Magdalena, Atlántico, Bolívar, Sucre, Córdoba und Teil des nördlichen Antioquia.

Wird im Norden und Westen vom Atlantik, im Osten durch die Ostkordillere und im Süden von den Anden und ihren Tälern begrenzt.

Aufsehen erregendes, gefiedertes Schauspiel..

Hier überwiegt Trockenwald als natürlicher Lebensraum, mit dazwischen liegenden Feuchtwäldern an den Ausläufern der Berge und im Küstengebirge Sierra Nevada de Santa Marta. Die jährliche Niederschlagsmenge liegt etwas über 1.200 mm, während es in den Gebieten von La Guajira extrem wenig regnet und die jährliche Niederschlagsmenge kaum 460 mm erreicht.

Obwohl in dieser Gegend fast 8 Naturparks und mehr als 15 AICAs (Areas Importantes para la Conservación de las Aves - wichtige Vogelschutzgebiete) entstanden sind, haben mehrere und recht große Ansiedlungen und die extensive Viehzucht diese Ökosysteme seit Jahren negativ beeinflusst, v.a. den Trockenwald.

Vogelbeobachtung in der kolumbianischen Karibikregion

Fischertukan (Ramphastos sulfuratus)

Fischertukan (Ramphastos sulfuratus) /Fot. Juan David Ramírez/

Ca. 700 Vogelarten bewohnen die kolumbianische Karibikregion, sowohl Wald- als auch Flussvögel und Ökosysteme an den Küsten sind inzwischen an der Tagesordnung. Es gibt etwa 50 Vogelarten, die man nur in der kolumbianischen Karibik findet.

Zwischen den Städten Barranquilla und Santa Marta befindet sich das Gebiet Ciénaga Grande de Santa Marta und der Naturpark Vía Parque Isla de Salamanca, wo man sehr viele Gruppen von Wasservögeln beobachten kann, wie die endemische und vom Aussterben bedrohte Art Lillikolibri (Lepidopyga lilliae).

Auf der Strecke von Santa Marta nach Riohacha liegt der Naturpark Tayrona und das Naturschutzgebiet für Fauna und Flora Los Flamencos, Heimat von auffälligen Arten wie der Rosaflamingo (Phoenicopterus ruber), das Zimtbrüstchen (Leucippus fallax), der Zimt-Zwergspecht (Picumnus cinnamomeus), der Mangroven-Fliegenstecher (Sublegatus arenarum), der Dünnschnabel-Tachuri (Inezia tenuirostris) und der Zimtflanken-Saltator (Saltator orenocensis), sowie der Purpurkardinal (Cardinalis phoeniceus).


Braunwangensittich (Aratinga pertinax)

Braunwangensittich (Aratinga pertinax) /Fot. Juan David Ramírez/

Allein im Küstengebirge Sierra Nevada de Santa Marta gibt es viele endemische Arten und verdient besondere Erwähnung.

Der Zugang zu den verschiedenen Orten zum Beobachten all dieser interessanten Vogelarten der Karibik ist nicht schwer, dank der Nähe zu den wichtigsten Küstenstädten und dem gut ausgebauten Straßennetz.

Zum Runterladen:

Kontaktieren Sie uns

Proexport Colombia 
Fürstenbergerstrasse 223
60323 - Frankfurt am Main
Deutschland / Germany
Tel: +49 (69) 1302 3832
Fax: +49 (69) 1302 4719

Colombia | Marca País Ministry of Commerce, Industry and Tourism Fondo de Promoción Turistica Proexport Colombia