Hier kommen Sie zum Inhalt

Kolumbien ist ein Paradies für Vogelfreunde, ob als wissenschaftliche Bereicherung oder reines Erlebnis, auf jeden Fall aber ein lohnendes Ziel.

Helge Vjoorlo

aus Schweden

Umfrage - Survey

Nutzen Sie Ihr Mobiltelefon oder Apps, um Informationen über Destinationen in Kolumbien oder anderer Länder zu erhalten?

Ergebnis
interna_que_hacer_avistamiento_de_aves.jpg

Sie sind in:

Start > Internationaler Tourist > Aktivitäten > Natururlaub > Vogelbeobachtung > Vogelbeobachtung im kolumbianischen Amazonas

Vogelbeobachtung im kolumbianischen Amazonasgebiet

Der Strohspecht (Celeus flavus) - Weibchen

Der Strohspecht (Celeus flavus) - Weibchen /Fot. Diego Calderón Franco/

Der üppige Amazonasurwald zieht sich durch unendliche Ebenen im Süden Kolumbiens, vorwiegend in den Departamentos von Amazonas, Vaupés, Caquetá, Putumayo und Guaviare.

Unser Amazonasurwald grenzt an den Norden von Ecuador und Peru und den Nordwesten von Brasilien mit dem mächtigen Amazonas-Fluss, an dessen Ufer Leticia, die schöne Hauptstadt des Departamentos, liegt.

In dieser Gegend überwiegt tropischer Regenwald, mit einer jährlichen Niederschlagsmenge von bis zu 3.300 mm. Der Amazonasurwald hat eine vielfältige Fauna und Flora und ist noch Heimat von verschiedenen indigenen Völkern. Hier gibt es die meisten AICAs (Areas Importantes para la Conservación de las Aves - wichtige Vogelschutzgebiete) und Naturschutzgebiete Kolumbiens.

Vogelbeobachtung im Amazonas

Schwarzkappentangare (Nemosia pileata)

Schwarzkappentangare (Nemosia pileata) /Fot. Diego Calderón Franco/

Mit mehr als 750 Vogelarten im kolumbianischen Amazonasgebiet ist die Auswahl an Beobachtungen groß. Aufgrund der Nähe eignen sich dazu am besten die Stadt Leticia und ihre Umgebung.

Amazonas: Heimat der Artenvielfalt – 750 können von Vogelliebhabern beobachtet und bestimmt werden.

Schwärme von mehr als 20 Papageien-, Sittich- und Ara-Arten, sowie Ameisenbären, die den Spuren der Soldatenameisen folgen, können in der Umgebung von Leticia leicht beobachtet werden.

Auf den Inseln des Amazonas-Flusses findet man, unter vielen weiteren Arten, den Castelnau-Wollrücken (Thamnophilus cryptoleucus) und den Zimmers Baumsteiger (Dendroplex kienerii), die nur in Flussnähe leben.


Weißstirn-Trappist (Monasa morphoeus)

Weißstirn-Trappist (Monasa morphoeus) /Fot. Juan David Ramírez/

Eine weitere ideale Gegend für Vogelbeobachtungen ist das Naturschutzgebiet Amacayacu und Puerto Nariño, wo man das Glück haben kann, auf einen Schwarm von 15 Graurücken-Trompetervögel (Psophia crepitans) zu stoßen.

Generell kann man die Vögel hier einfach beobachten und der mächtige Amazonas-Strom dient als Führer durch die verschiedenen Gegenden. Es ist ein Paradies für Tukane, Kotingas, Ameisenvögel und viele andere mehr.

Eine einzige endemische Art befindet sich im kolumbianischen Amazonasgebiet und zwar der Chiribiquete-Kolibri (Chlorostilbon olivaresi). Aber das Gebiet, in dem diese Art vorkommt, ist weit von Leticia entfernt und darum schwer zu erreichen.

Zum Runterladen:

Wenn Sie der Amazonas gefangen nimmt, schauen Sie auch hier rein:

Kontaktieren Sie uns

Proexport Colombia 
Fürstenbergerstrasse 223
60323 - Frankfurt am Main
Deutschland / Germany
Tel: +49 (69) 1302 3832
Fax: +49 (69) 1302 4719

Colombia | Marca País Ministry of Commerce, Industry and Tourism Fondo de Promoción Turistica Proexport Colombia