Hier kommen Sie zum Inhalt

In den Naturparks von Kolumbien wird einem klar, was Artenvielfalt bedeutet. Es ist ergreifend, so viele Lebensformen an einem Ort vereint zu sehen.

Steinar Saeter

aus Norwegen

Umfrage - Survey

Nutzen Sie Ihr Mobiltelefon oder Apps, um Informationen über Destinationen in Kolumbien oder anderer Länder zu erhalten?

Ergebnis
interna_parques_naturales_pacifico.jpg

Sie sind in:

Start > Internationaler Tourist > Aktivitäten > Natururlaub > Naturparks > Naturparks der Pazifikregion

Naturparks in der kolumbianischen Pazifikregion

An der kolumbianischen Pazifikküste /Fot. tschoftel/

An der kolumbianischen Pazifikküste /Fot. tschoftel/

Die 1.300 km lange Pazifikküste gehört zu den feuchtesten Gegenden der Erde, mit einer jährlichen Niederschlagsmenge von über 10.000 mm³. In ihrem nördlichen Teil, wo das Bergland bis ins Meer hineindringt und dabei Buchten und Haffs formt, ist diese Gegend völlig mit Urwald mit einer großen Artenvielfalt bedeckt. Gen Süden ist das Relief flacher und wird von wasserreichen Flüssen durchbrochen. Charakteristisch für diese Zone sind Steilküsten und von Mangroven flankierte Strände.

Wasser, das dem Leben eine grüne Ehrerbietung gibt.

Draußen im Meer findet man die Inseln Gorgona und Gorgonilla, die zu staatlich geschützten Naturreservaten der Fauna und Flora erklärt worden sind. Im August treffen dort, aus dem Süden kommend, die Buckelwale ein. Weit draußen, 300 km von der Küste entfernt, liegt das Eiland Malpelo, ein aus dem Ozean auftauchender Felsbrocken, der von einer erstaunlichen Unterwasserwelt umgeben ist.

Der kolumbianische Pazifik ist von Natur aus ein außergewöhnliches Reiseziel. Hier gibt es im Einzelnen:

Kontaktieren Sie uns

Proexport Colombia 
Fürstenbergerstrasse 223
60323 - Frankfurt am Main
Deutschland / Germany
Tel: +49 (69) 1302 3832
Fax: +49 (69) 1302 4719

Colombia | Marca País Ministry of Commerce, Industry and Tourism Fondo de Promoción Turistica Proexport Colombia