Hier kommen Sie zum Inhalt

In den Naturparks von Kolumbien wird einem klar, was Artenvielfalt bedeutet. Es ist ergreifend, so viele Lebensformen an einem Ort vereint zu sehen.

Steinar Saeter

aus Norwegen

Umfrage - Survey

Nutzen Sie Ihr Mobiltelefon oder Apps, um Informationen über Destinationen in Kolumbien oder anderer Länder zu erhalten?

Ergebnis
interna_que_hacer_naturaleza_parques_naturales_andes.jpg

Naturpark Otún Quimbaya: Die höchsten Palmen der Welt

Otún Quimbaya /Fot. http://www.flickr.com/photos/jhoyos/2413095333/sizes/l/.

Im Otún Quimbaya /Fot. jhoyos

Aus welligen und teilweise mit Nebel bedeckten Bergabhängen, tauchen die Wachspalmen wie Riesen auf. Im Naturreservat der Fauna und Flora Otún Quimbaya, das im Departamento von Risaralda liegt, kommen zu diesem beeindruckenden Schauspiel der Riesenpalmen eine große Vielfalt an Vogelarten, Schmetterlingen und kleinen Säugetieren, und seitens der Flora eine Menge an Orchideenarten und Bromelien hinzu.

Wachspalmen: Ein Geschenk der Erde für den blauen Himmel von Risaralda.

Dieses beeindruckende Schauspiel macht das Naturreservat zu einem wichtigen Reiseziel. Seine Flüsse, Wasserfälle, die typische Architektur aus den Zeiten der Kolonisation durch die Antioqueños und seine freundlichen Menschen ziehen Reisende aus aller Welt an. Hier finden sie von reiner Erholung bis zum gewagten Abenteuer alles.

Merkmale

Das Reservat mit einer Ausdehung von 489 Hektar wurde 1996 als Wasser-Wald-Reserve gegründet, um die nahe gelegenen Orte und verschiedene Hauptstädte des Kaffee-Dreiecks mit Wasser zu versorgen.

Anreise

Per Flugzeug von Bogotá nach Pereira (40 min) und von dort aus auf der Landstraße per Auto oder mit den typischen Chivas (offene, bunte Busse) bis zum Ort La Suiza (45 min), wo sich das Verwaltungszentrum des Reservats und sehr bequeme Kaffeefarmen als Unterkünfte befinden.

Bevölkerung

Seine Ureinwohner waren Goldschmiede des Quimbaya-Volks. Heutzutage tragen die Menschen aus den benachbarten Orten zur Erhaltung und Wartung des Reservats bei.

Flora

In Otún weist die Flora Merkmale des feuchten Andenurwalds auf. Zu den verbreitesten Arten gehören die Ceiba (ein Malvengewächs), die schwarze Zeder und die kolumbianische Pinie. Es gibt sehr große und korpulente Bäume, deren Verzweigungen größer als 10 Meter werden können.

Fauna

Eine großartige Attraktion dieses Gebiets sind die drei Gruppen von Brüllaffen, die man bei Sonnenauf- und Untergang hört. Weitere Bewohner sind der Brillenbär, der Páramo-Elch, Adler, Hirsche und eine Vielzahl an bunten Vögeln.

Unternehmungen

  • Wanderungen
  • Spaziergänge
  • Beobachten von Fauna und Flora
  • Beobachten von Schmetterlingen
  • Baden im Fluss
  • Kontakt mit Kultur und Geschichte

Attraktionen

  • 2 Lehrpfade
  • Die Flüsse Otún und Barbo
  • Die wissenschaftliche Station
  • Der Wasserfall
  • Regionalpark Ucumarí (La Pastora)
  • Die Stadt Pereira (Handels- und Businesszentrum)

Eintritt in den Park

Bitte fragen Sie in Ihrem Reisebüro nach oder erkundigen Sie sich in folgender Webseite: http://www.parquesnacionales.gov.co/

Wenn Sie zur „Fabrik” der größten Palmen der Welt gehen wollen, dann lesen Sie weiter:

Kontaktieren Sie uns

Proexport Colombia 
Fürstenbergerstrasse 223
60323 - Frankfurt am Main
Deutschland / Germany
Tel: +49 (69) 1302 3832
Fax: +49 (69) 1302 4719

Colombia | Marca País Ministry of Commerce, Industry and Tourism Fondo de Promoción Turistica Proexport Colombia