Hier kommen Sie zum Inhalt

Umfrage - Survey

Nutzen Sie Ihr Mobiltelefon oder Apps, um Informationen über Destinationen in Kolumbien oder anderer Länder zu erhalten?

Ergebnis

Religiöser Tourismus in Cali

Haga click sobre la imagen para ampliarla Die Wallfahrtskirche La Ermita von Cali / Foto: Flickr-Nutzer Hanoi Mark

Die Wallfahrtskirche La Ermita von Cali / Foto: Flickr-Nutzer Hanoi Mark

Die Stadt Cali liegt am westlichen Ufer des Cauca-Flusses. Sie wird im Westen durch die Klippen Farallones de Cali, die zur Westkordillere der kolumbianischen Andenkette gehören, beschützt.

Mit ihren ca. 2,2 Mio. Einwohnern ist Cali die drittgrößte Stadt des Landes, das Zentrum der kolumbianischen Südwest-Region und gehört zu den wichtigsten Handels- und Industriezentren auf Landesebene. Sie liegt 487 km von Bogotá entfernt und ihre Durchschnittstemperatur beträgt 24° C.

Die kulturellen Aspekte von Cali

Cali ist die Wiege von Talenten, Kunst und Berufung, sie weist eine exzellente Infrastruktur auf und verfügt über ein reiches Kulturangebot, das sich in den Bauwerken von hohem historischen Wert zeigt. Dazu gehören Kirchen, Pilgerstätten, Kunstgalerien, Theater und Museen mit verschiedener Thematik.

Die religiösen Zeremonien in Cali

Zu den hauptsächlichen Ausdrucksformen der Religiosität des Volkes in Cali zählen vor allem die Weihnachtsbeleuchtung als besonderes Flair, wenn die Gläubigen zum Beten der Weihnachtsnovene zusammenkommen, weiterhin die Zeremonien der Karwoche und die Anbetung der Jungfrau der Medalla Milagrosa.

Die Kirchen und Pilgerstätten in Cali

Haga click sobre la imagen para ampliarla Die Kirche von La Merced in Cali / Foto: Flickr-Nutzer Paulhs

Die Kirche von La Merced in Cali / Foto: Flickr-Nutzer Paulhs

Einige der Kirchen von Cali gehen auf die Kolonialzeit zurück und ziehen viele Besucher aufgrund ihres architektonischen und historischen Wertes an. Zu den wichtigsten gehören:

Die Kirche von La Merced
Sie ist eines der Wahrzeichen von Cali, in der das erste Abendmahl der Stadt gefeiert wurde, um ihrer Gründung im Jahr 1536 zu gedenken. Am gleichen Ort befindet sich auch der erzbischöfliche Palast, ein Bauwerk im Kolonialstil und berühmt dafür, den Befreier Simón Bolívar im Jahr 1822 beherbergt zu haben.
Die Wallfahrtskirche La Ermita von Cali
Sie ist zweifellos die Ikone der Hauptstadt des Departamentos von El Valle. Ihre erste Errichtung geht auf das Jahr 1678 zurück, fiel dann aber einem Erdbeben zum Opfer und wurde zerstört. Im Jahr 1930 begann man mit dem Wiederaufbau der heutigen Kirche, deren Baustil im Kölner Dom von Deutschland inspiriert ist. In ihrem Inneren ruht das Bildnis des Señor de la Caña (Herr des Zuckerrohrs), das auf das 18. Jahrhundert zurückführt. Im Hauptaltar aus weißem Marmor wird der Jungfrau von Los Dolores ihre Ehre erwiesen und dies ist das traditionsträchtigste Bildnis der Stadt, dem die Wallfahrtskirche geweiht ist.
Die Kapelle von San Antonio
Sie wurde gegen 1747 auf einem von den einflussreichen Familien jener Zeit gestifteten Terrain errichtet. In ihrem Inneren ruht ein beeindruckender Hauptaltar im Barockstil, der mit Bildnissen aus der Kolonialzeit geschmückt ist, wobei das von San Antonio von Padua besonders auffällig ist. Die Kapelle liegt auf dem Hügel von San Antonio und von dort aus hat man einen herrlichen Blick auf die Stadt.
Der Religiöse Komplex von San Francisco
Dieser Komplex setzt sich aus vier bedeutenden Gebäuden zusammen: Der Kirche von La Virgen Inmaculada (der Unbefleckten Jungfrau), die Kirche von San Francisco, der Mudéjar-Turm und das Kloster von San Joaquín.
Die Kathedrale von San Pedro
Eine wunderschöne Kirche mit faszinierenden Fresken und Bildnissen der Kunstschule von Quito, der Figur des Gefallenen Herrn und der Tabernakel Gottes von unschätzbarem Wert.
Kirche von San Fernando Rey
Die Steinfassade stammt aus der Zeit der modernen Klassik. Die Altäre und das Mobiliar sind in schwarzem Zedernholz geschnitzt und fanden ihre Inspiration im Stil, den der katholische König Ferdinand von Kastilien bevorzugte.
Das Religiöse und Koloniale Museum von San Francisco.
Die Steinfassade stammt aus der Zeit der modernen Klassik. Die Altäre und das Mobiliar sind in schwarzem Zedernholz geschnitzt und fanden ihre Inspiration im Stil, den der katholische König Ferdinand von Kastilien bevorzugte.

Kontaktieren Sie uns

Proexport Colombia 
Fürstenbergerstrasse 223
60323 - Frankfurt am Main
Deutschland / Germany
Tel: +49 (69) 1302 3832
Fax: +49 (69) 1302 4719

Colombia | Marca País Ministry of Commerce, Industry and Tourism Fondo de Promoción Turistica Proexport Colombia