Hier kommen Sie zum Inhalt

 Kolumbien Offizielles Tourismusportal

Die Accessoires aus Tagua, die ich in Kolumbien gekauft habe, haben sensationellen Anklang in meinem Land gefunden. Sie sind nun das perfekte Mitbringsel geworden.

Laura Hernández

aus Peru

Umfrage - Survey

Nutzen Sie Ihr Mobiltelefon oder Apps, um Informationen über Destinationen in Kolumbien oder anderer Länder zu erhalten?

Ergebnis

Die Steinnuss Tagua: Das Pflanzen-Elfenbein

  • Wo werden die Kunstgegenstände hergestellt? In Chiquinquirá, Boyacá
  • Gegend: Andenregion
  • Rohstoff: Tagua (Steinnuss)
Accessoires aus Tagua

Accessoires aus Tagua

In den dichten, tropischen Regenwäldern Kolumbiens wächst eine ganz spezielle Palme, deren Samen als Tagua (Steinnuss) oder Pflanzen-Elfenbein (Phytelephas seemannii, Phytelephas macrocarpa) bekannt ist. Diese stachelige Palme, die nicht besonders ansprechend aussieht und 5 bis 6 Meter misst, braucht ungefähr 15 Jahre, um die ersten Früchte zu tragen. Von diesem Zeitpunkt an kann der Baum dreimal im Jahr geerntet werden.

Die Tagua-Nuss

Im Rohzustand ähnelt die Tagua einer Nuss, auch Mococha genannt, die wiederum voller kleiner Nüsse ist. Sie ist eine knochenfarbene, harte, glatte und matte Mandel mit ähnlicher Beschaffenheit wie das Elfenbein. Die Reifezeit der Nuss beträgt 6 bis 12 Monate. In dieser Zeit erhärtet der Samen, erreicht seine endgültige Größe und verändert seine weiße Farbe ins Hellbeige. Die reife Nuss ist zwischen 3 und 6 cm lang.

Schmuck und Zubehör aus Tagua begeistern Frauen aus aller Welt.

Merkmale der Tagua

Die herausragenden Eigenschaften der Tagua als pflanzlichen Rohstoff, die sie zu einem so begehrten Produkt machen, sind ihre ungewöhnliche Härte und ihre elfenbeinähnliche Farbe.

Verwendung und Produkte aus Tagua

Die Tagua wird seit der spanischen Kolonisation genutzt. Zunächst wurde die Steinnuss von den Siedlern für die Herstellung von Knöpfen, Schirmgriffen, Spazierstöcken, Pfeifen, Serviettenhaltern, Kämmen, Schachfiguren, Klaviertasten, Brieföffnern und anderer Utensilien verwendet.

Jahrhunderte später, mit der Erfindung des Kunststoffs, verlor die Tagua an Popularität. Dafür begann man, Gegenstände von hoher Qualität aus echtem Elfenbein herzustellen.

Die Tagua als Lebensretter der Elefanten!

Accessoires aus Tagua/www.latagueria.com/

Accessoires aus Tagua /www.latagueria.com/

Durch den Aufschrei der Umweltschützer in den letzten Jahren setzt sich die Natur wieder gegen das Künstliche durch und die tropischen Tagua-Wälder Kolumbiens wurden zum Lebensretter der Elefanten.

Die weltweite Tendenz des Umweltschutzes und das Verbot der Elefanten- und Nashornjagd zum Zweck der Elfenbeingewinnung hat, veranlassten die großen Modedesigner der europäischen und nordamerikanischen Haute Couture, wie Christian Dior, Yves Saint Laurent und Versace, neue Modekollektionen vorzuschlagen, bei denen natürliche Materialien mit verwendet werden. Dadurch wurde aus der bescheidenen Palme weltweit eine sehr beliebte Handelsware.

Kunstgegenstände aus Tagua in Kolumbien

Wegen seiner Härte und Farbe ist die Tagua dem tierischen Elfenbein ähnlich.

Die kolumbianischen Kunsthandwerker sind Experten in der Verarbeitung der Tagua zu wahren Schmuckstücken. Die großen Künstler, die das Pflanzen-Elfenbein verarbeiten, kommen aus dem Ort Chiquinquirá, der etwa 3 Stunden von Bogotá entfernt im Departamento Boyacá liegt und wegen seiner berühmten Kathedrale und seiner Heiligen Jungfrau bekannt ist. Diese Künstler spezialisierten sich auf die Herstellung von dekorativen Miniaturen aus Tagua, wie Schachfiguren, Krippen, usw., von denen schon mehrere im Guinness-Buch der Rekorde eingetragen sind.

Heutzutage benutzen die kolumbianischen Künstler dieses Material zur Erstellung aller Arten von Dekorationsgegenständen und Schmuck, wie Armreife, Bilderrahmen, Brieföffner, kleine Figuren und Accessoires wie Ohrringe, Halsketten, Armbänder usw., die das Interesse der Frauen aus aller Welt wecken.

Wenn Ihnen die Tagua gefällt, interessieren Sie sich bestimmt auch dafür:

Kontaktieren Sie uns

PROCOLOMBIA 
Fürstenbergerstrasse 223
60323 - Frankfurt am Main
Deutschland / Germany
Tel: +49 (69) 1302 3832
Fax: +49 (69) 1302 4719

Ministry of Commerce, Industry and Tourism Fondo de Promoción Turistica PROCOLOMBIA

Profil zum Laufzeitverhalten

Application afterLoad: 0.000 seconds, 0.88 MB
Application afterInitialise: 0.077 seconds, 7.60 MB
Application afterRoute: 0.158 seconds, 13.70 MB
Application afterDispatch: 0.290 seconds, 19.35 MB
Application afterRender: 0.690 seconds, 21.31 MB

Speichernutzung

22464976

17 Abfragen protokolliert

  1. SELECT *
      FROM jos_session
      WHERE session_id = 'k8hif1t0498ue3605mbsunvkh3'
  2. DELETE
      FROM jos_session
      WHERE ( TIME < '1419279220' )
  3. SELECT *
      FROM jos_session
      WHERE session_id = 'k8hif1t0498ue3605mbsunvkh3'
  4. INSERT INTO `jos_session` ( `session_id`,`time`,`username`,`gid`,`guest`,`client_id` )
      VALUES ( 'k8hif1t0498ue3605mbsunvkh3','1419309220','','0','1','0' )
  5. SELECT *
      FROM jos_components
      WHERE parent = 0
  6. SELECT folder AS TYPE, element AS name, params
      FROM jos_plugins
      WHERE published >= 1
      AND access <= 0
      ORDER BY ordering
  7. CREATE TABLE IF NOT EXISTS `jos_ualog` (
              `id` INT(11) NOT NULL AUTO_INCREMENT,
              `user_id` INT(11) NOT NULL,
              `option` VARCHAR(255) NOT NULL,
              `task` VARCHAR(255) NOT NULL,
              `action_link` text NOT NULL,
              `action_title` text NOT NULL,
              `item_title` VARCHAR(255) NOT NULL,
              `cdate` INT(11) NOT NULL,
              PRIMARY KEY  (`id`))
  8. SELECT *
      FROM jos_redj
      WHERE ( (('/de/internationaler-tourist/reisen-aktivitaten/geschichte-und-tradition/kunsthandwerk/typisch-kolumbianische-materialien/tagua' REGEXP BINARY fromurl)>0
      AND case_sensitive<>'0') OR (('/de/internationaler-tourist/reisen-aktivitaten/geschichte-und-tradition/kunsthandwerk/typisch-kolumbianische-materialien/tagua' REGEXP fromurl)>0
      AND case_sensitive='0') )
      AND published='1'
      ORDER BY ordering
  9. SELECT m.*, c.`option` AS component
      FROM jos_menu AS m
      LEFT JOIN jos_components AS c
      ON m.componentid = c.id
      WHERE m.published = 1
      ORDER BY m.sublevel, m.parent, m.ordering
  10. SELECT *
      FROM jos_rokcandy
      WHERE published=1
  11. SELECT template
      FROM jos_templates_menu
      WHERE client_id = 0
      AND (menuid = 0 OR menuid = 745)
      ORDER BY menuid DESC
      LIMIT 0, 1
  12. SELECT a.*, u.name AS author, u.usertype, cc.title AS category, s.title AS SECTION, CASE WHEN CHAR_LENGTH(a.alias) THEN CONCAT_WS(":", a.id, a.alias) ELSE a.id END AS slug, CASE WHEN CHAR_LENGTH(cc.alias) THEN CONCAT_WS(":", cc.id, cc.alias) ELSE cc.id END AS catslug, g.name AS groups, s.published AS sec_pub, cc.published AS cat_pub, s.access AS sec_access, cc.access AS cat_access  
      FROM jos_content AS a
      LEFT JOIN jos_categories AS cc
      ON cc.id = a.catid
      LEFT JOIN jos_sections AS s
      ON s.id = cc.SECTION
      AND s.scope = "content"
      LEFT JOIN jos_users AS u
      ON u.id = a.created_by
      LEFT JOIN jos_groups AS g
      ON a.access = g.id
      WHERE a.id = 200
      AND (  ( a.created_by = 0 )    OR  ( a.state = 1
      AND ( a.publish_up = '0000-00-00 00:00:00' OR a.publish_up <= '2014-12-23 04:33:40' )
      AND ( a.publish_down = '0000-00-00 00:00:00' OR a.publish_down >= '2014-12-23 04:33:40' )   )    OR  ( a.state = -1 )  )
  13. UPDATE jos_content
      SET hits = ( hits + 1 )
      WHERE id='200'
  14. SELECT m.*, am.params AS adv_params
      FROM jos_modules AS m
      LEFT JOIN jos_advancedmodules AS am
      ON am.moduleid = m.id
      WHERE m.published = 1
      AND m.access <= 0
      AND m.client_id = 0
      ORDER BY m.ordering, m.id
  15. SELECT id, title, CASE WHEN CHAR_LENGTH(alias) THEN CONCAT_WS(':', id, alias) ELSE id END AS slug  
      FROM jos_polls
      WHERE id = 23
      AND published = 1
  16. SELECT id, text
      FROM jos_poll_data
      WHERE pollid = 23
      AND text <> ""
      ORDER BY id
  17. SELECT params
      FROM jos_advancedmodules
      WHERE moduleid = 31

0 Abfragen im Legacy-Modus protokolliert

    Geladene Sprachdateien

    Nicht übersetzte Textfolgen (Diagnose)

    Keine

    Nicht übersetzte Textfolgen (Designer)

    Keine