Hier kommen Sie zum Inhalt

In Kolumbien wird die Kokosnuss nicht nur gegessen, sondern von den Inselbewohnern von San Andrés und Providencia zu wunderschönen Kunstgegenständen verarbeitet.

Adriana Torres

aus Venezuela

Umfrage - Survey

Nutzen Sie Ihr Mobiltelefon oder Apps, um Informationen über Destinationen in Kolumbien oder anderer Länder zu erhalten?

Ergebnis

Kunstgegenstände aus Kokos: Spezialität aus San Andrés und Providencia

  • Wo werden sie hergestellt? In San Andrés und Providencia
  • Gegend: Karibikregion
  • Rohstoff: Kokos
Kunstgegenstände aus Kokos /Fot. http://www.flickr.com/photos/borboletaselvatica/2842904141/sizes/l/.

Kunstgegenstände aus Kokos /Fot. borboletaselvatica

Im Jahre 1853, nach vielen sozialen und wirtschaftlichen Veränderungen, begann man in San Andrés, Providencia und Santa Catalina die Baumwollplantagen mit dem Anbau von Kokospalmen zu ersetzen. Von da an begannen die Inseln, nach Kokosnuss zu riechen und zu schmecken.

Die Kokosnuss wurde zum Hauptdarsteller nicht nur in der Gastronomie, sondern auch zur Grundlage der Kunsthandwerksherstellung in der Region.

Merkmale des Kokos

Die Kokospalme ist ein Baum, der überaus viele Verwendungszwecke erfüllt.

Aus ihren Ästen und Blättern werden Hüte und Körbe gefertigt. Die Faser, die die Nuss umgibt, scherzhaft Bonete (Mütze) genannt, dient zur Herstellung von Seilen, Matten, Wandbehängen und Teppichen. Dem Kokosfleisch entzieht man das milde und wohlschmeckende Öl, mit dem die Inselbewohner ihre Meeresküche verfeinern.

Kunstgegenstände aus Kokos

Kunstgegenstände aus Kokos

Kunstgegenstände aus Kokos

Für das Kunsthandwerk ist besonders die Kokosnussschale von Interesse. Aus ihr werden Gefäße, Saucieren, Löffel, Halsketten, Ohrringe, Ringe, Armbänder, Haarspangen, Kartenständer, Gürtel, Tabletts, Glasuntersetzer, Becher, Zuckerdosen, Lampen und viele weitere Produkte hergestellt.

Aber bevor die Kokosrinde zu einem Kunstgegenstand werden kann, muss die Kokosschale erst entsprechend vorbereitet werden: Man lässt man die Schalen ungefähr 10 bis 15 Minuten in einem Gefäß mit Wasser liegen, bis sie genügend eingeweicht sind. Danach wird der äußere Teil der Schale mit einem Messer oder Löffel abgekratzt. Und dann beginnt der manuelle Schleifprozess, um eine vollkommen glatte und glänzende Oberfläche zu bekommen.

Die Inselbewohner zeigen eine erstaunliche Kreativität beim Gestalten der Kunstgegenstände aus Kokos.

Wenn die Schale nun vorbereitet ist, werden Pappschablonen ausgeschnitten, die auf den Kokos dann entsprechend aufgetragen werden. Dann wird die Schale an den Stellen aufgeschnitten und damit beginnt die eigentliche Gestaltung des Kunstgegenstandes.

Die Bewohner von San Andrés, Providencia und Santa Catalina sind wahrhafte Zauberer bei der Herstellung von Accessoires aus Kokos. Nicht nur, dass sie täglich mit neuen Entwürfen überraschen, sondern sie versuchen jedes Mal mehr den Kokos mit anderen natürlichen, ökologischen und landestypischen Materialien wie Holz, Ton, Samen, der Steinnuss Tagua, Silber usw. zu kombinieren. Und so entstehen Gegenstände einer neuen kunsthandwerklichen Dimension.

Wenn Ihnen die Kunstgegenstände aus Kokos gefallen, interessiert Sie bestimmt auch folgendes:

Kontaktieren Sie uns

Proexport Colombia 
Fürstenbergerstrasse 223
60323 - Frankfurt am Main
Deutschland / Germany
Tel: +49 (69) 1302 3832
Fax: +49 (69) 1302 4719

Colombia | Marca País Ministry of Commerce, Industry and Tourism Fondo de Promoción Turistica Proexport Colombia