Hier kommen Sie zum Inhalt

Aus einer Keramiktasse, die ich in La Chamba, einem kolumbianischen Weiler gekauft habe, genieße ich jeden Morgen den besten Kaffee dieses Landes.

Trinidad Salázar

aus Mexiko

Umfrage - Survey

Nutzen Sie Ihr Mobiltelefon oder Apps, um Informationen über Destinationen in Kolumbien oder anderer Länder zu erhalten?

Ergebnis

Keramiken von La Chamba: Schwarzes und rotes Töpferhandwerk

  • Wo werden sie hergestellt? In La Chamba, Tolima
  • Gegend: Andenregion
  • Rohstoff: Ton
Töpferwaren aus La Chamba

Töpferwaren aus La Chamba

Die Töpferwaren von La Chamba, die in diesem Weiler im Departamento von Tolima hergestellt werden, lassen die Tradition des indianischen Töpferhandwerks wieder aufleben. Sie gehören zu den bekanntesten in Kolumbien, aufgrund ihrer hohen Qualität, ihrer raffinierten Technik, ihrem schönen Designs und Stils und ihrer hervorragenden Endfertigung.

Der Herstellungsprozess der Töpferwaren von La Chamba

Der Alltag der Bewohner von La Chamba dreht sich ums Töpferhandwerk. Kinder besorgen den Ton, trocknen ihn in Säcken, um ihn anschließend mit Stöcken pulvrig zu schlagen. Die Männer kümmern sich um das Feuer der Brennöfen und die Frauen bereiten die Töpfermasse vor und geben den Formen ihre Gestalt. Man lässt die Formen dreißig Tage trocknen und beginnt dann mit dem Brennprozess in kuppelartigen Öfen arabischen Ursprungs, die durch die Spanier während der Kolonialisierung eingeführt wurden.

Danach beginnen das Glasieren und die Endfertigung mit Techniken, die vor mehreren Jahrhunderten von den indigenen Volksstämmen übernommen und seitdem nicht geändert wurden.

Töpferwaren von La Chamba

Töpferwaren von La Chamba

Die drei Arten der Töpferwaren von La Chamba

Der enorme Reichtum der Töpferwaren von La Chamba besteht aus Schmorpfannen, Gefäßen, Tellern, Tassen, Platten, Töpfen, Blumenvasen und verschiedenen Vertretern des bäuerlichen Lebens (Schweinchen, Esel, Hennen) und Geschirr in Form von präkolumbischen Figuren. Die traditionell verwendeten Farben sind rot und schwarz.

In La Chamba werden von allen Formen drei Arten von Töpferwaren hergestellt:

  • Die rustikale, bei der keine Beschichtung der roten Tonerde vorgenommen wird. Sie ist die billigste und wird im lokalen Markt abgesetzt.
  • Die kräftig rote oder indianerrote, bei der kein Räucherprozess vorgenommen wird und deren Farbe vom Eisenoxid kommt, der ihm Lehm enthalten ist.
  • Die schwarze, deren Farbe vom Räucherprozess kommt, dem die Stücke beim Kontakt mit der sich beim Verbrennen von Mist freisetzenden Salzsäure unterworfen werden.

Tonsorten

An verschiedenen Orten der Gegend gewinnen die Töpfer drei unterschiedliche Tonsorten, aus denen die bekannten Töpferwaren von La Chamba hergestellt werden:

  • eine grobe oder fettige;
  • eine sandige oder fettarme;
  • eine feine und rote.

Wenn Ihnen die Töpferwaren von Chamba gefallen, wird Sie bestimmt auch folgendes interessieren:

Kontaktieren Sie uns

Proexport Colombia 
Fürstenbergerstrasse 223
60323 - Frankfurt am Main
Deutschland / Germany
Tel: +49 (69) 1302 3832
Fax: +49 (69) 1302 4719

Colombia | Marca País Ministry of Commerce, Industry and Tourism Fondo de Promoción Turistica Proexport Colombia