Hier kommen Sie zum Inhalt

Das farbenprächtige Kunsthandwerk aus Agavenfaser, die man in Guacamayas hergestellt, erinnert mich an die Fröhlichkeit, das Aroma, die Begeisterung und die Warmherzigkeit aller Kolumbianer.

Barbara Skorupka

aus Polen

Umfrage - Survey

Nutzen Sie Ihr Mobiltelefon oder Apps, um Informationen über Destinationen in Kolumbien oder anderer Länder zu erhalten?

Ergebnis

Fique de Guacamayas: Die Welt der bunten Korbflechterei

  • Wo werden sie hergestellt? In Guacamayas, Boyacá
  • Gegend: Andenregion
  • Rohstoff: Fique (Agavenfaser)
Fique de Guacamayas (Untersetzer aus Agavenfasern)

Fique de Guacamayas (Untersetzer aus Agavenfasern)

Guacamayas ist eine kleine Ortschaft im Departamento von Boyacá, und war ursprünglich eine alte Siedlung der Volksstämme Laches und Tunebos, die traditionsgemäß Palmenhalme und Agavenfasern zu kunsthandwerklichen Gegenständen verarbeitet haben. Ursprünglich wurden diese Stücke zum Aufbewahren von Lebensmitteln, bei Ritualen und heiligen Zeremoniellen verwendet.

Heutzutage nutzen die Kunsthandwerker von Guacamayas immer noch diesen in der Gegend wachsenden Rohstoff zur Herstellung von dekorativen Gegenständen wie Körbe, Tabletts, Obstsschalen, Untersetzer, usw. Sie sind also vom zeremoniellen zum Gebrauchsgegenstand geworden, überraschen aber nach wie vor durch ihre reiche und wunderschöne Farbenpracht und gewannen dadurch internationale Anerkennung, durch die Touristen, die Kolumbien besucht haben.

Rohstoffe: Agavenfaser und Palmenhalme

Die Agave (Cabuya) ist eine Pflanze, die in fast allen Höhen und Klimazonen Kolumbiens wächst und gedeiht.

Pflanzenfasern wie Agave und Palmenstroh wurden schon immer zur Herstellung von kunsthandwerklichen Gegenständen in Kolumbien verwendet. Und da sie zudem ökologische und biologisch abbaubare Materialen sind, wurden sie für die Herstellung von Verpackungen, Säcken für Kaffee und Düngemittel sowie Bindfäden und dergleichen verwendet.

Im Falle der Halme geht es in diesem Fall um das Halmblatt einer Palmenart. Die Halme müssen gleichmäßig dick sein, um das perfekte Einrollen zu gewährleisten. Die Untersetzer müssen so erstellt werden, dass sie während man sie mit der Agavenfaser umwickelt, nicht wieder auseinander fallen. Die Handwerker bevorzugen Pflanzen höher gelegenen Gebieten der Region, da deren Fasern länger und weniger spröde sind.

Zur Aufbautechnik der Kunsthandwerke von Guacamayas

Fique de Guacamayas (Untersetzer aus Agavenfasern)

Fique de Guacamayas (Untersetzer aus Agavenfasern)

Die traditionelle Technik bei der Herstellung der Kunsthandwerke aus Agavenfaser in Guacamayas ist eine Korbflechterei in Spiralform: Man rollt zunächst die Palmenhalme ein und dann werden die Rollen mit Agavenfäden umhüllt und formt dabei eine flache oder steile Spirale.

Beim Aufbau der Gegenstände beginnt man immer von der Mitte aus. Während man einrollt, näht man die jeweils vorige Rundung fest, bis man die gewünschte Größe erreicht.

Die Agavenfasern werden mit Naturfarbstoffen durch Kochen gefärbt.

Wenn Ihnen das Kunsthandwerk aus Agavenfasern von Guacamayas gefällt, wird Sie sicher auch folgendes interessieren:

Kontaktieren Sie uns

Proexport Colombia 
Fürstenbergerstrasse 223
60323 - Frankfurt am Main
Deutschland / Germany
Tel: +49 (69) 1302 3832
Fax: +49 (69) 1302 4719

Colombia | Marca País Ministry of Commerce, Industry and Tourism Fondo de Promoción Turistica Proexport Colombia