Hier kommen Sie zum Inhalt

Niemals hätte ich mir vorgestellt, etwas so außerordentliches, geschichtsträchtiges und bedeutungsvolles sehen zu können. Die Steinfiguren von San Agustín sind einzigartig auf der Welt.

Florian Orta

aus Australien

Umfrage - Survey

Nutzen Sie Ihr Mobiltelefon oder Apps, um Informationen über Destinationen in Kolumbien oder anderer Länder zu erhalten?

Ergebnis

Sie sind in:

Archäologischer Park von San Agustín: Ein in Stein gehauenes Mysterium

Im Archäologischen Park von San Agustín

Im Archäologischen Park von San Agustín

Der Archäologische Park von San Agustín, im Departamento von Huila, ist einzig auf der Welt mit seinen fünfhundert in Stein gehauenen Riesenstatuen, die als Grundlage die Mythologie der einheimischen Bildhauer haben. Der meisten dieser Statuen gehörten zu den Grabbeigaben der ehemaligen Volksstämme, die diese Gegend besiedelten und nehmen Bezug auf Begräbnisriten, der spirituellen Macht der Toten und der übersinnlichen Welt.

Die Gewaltigkeit der Steinstatuen und Gräber spiegelt heutzutage das komplexe Gedankensystem dieser unbekannten Kulturen wider, die der Welt auf ihre Art ihr Geheimnis für alle Ewigkeit in Stein gehauen haben und somit unsterblich wurden.

Der Park besteht aus:

  • Vier Abschnitten (Mesitas - kleine Hügel), in denen man gewaltige Begräbniskomplexe, Steinstatuen, Gräber und künstliche Hügel bestaunen kann.
  • Den Wald der Statuen, wo unter freiem Himmel 39 Statuen im Naturschauplatz dieser Region versammelt sind.

Zur präkolumbischen Kultur von San Agustín

Der archäologische Park von San Agustín ist das lebende Beispiel der präkolumbischen Kulturen, die diesen Teil Kolumbiens über mehr als fünfzehn Jahrhunderte bewohnt haben.

Man weiß, dass sich diese Kulturen der Landwirtschaft gewidmet haben. Die Statuen, Sarkophage und Gräber lassen darauf schließen, dass sie hoch entwickelte Völker waren, die ihren religiösen Glauben und die Magie in den Skulpturen zum Ausdruck gebracht haben.

Das meisterhafte Konzept von Entwurf, Abstraktion, Symbolik und die Handhabung von Volumen und Raum der in Stein gehauenen Riesenstatuen sind selbst für heutige Bildhauer beneidenswert.

Nachforschungen zufolge wurde das Volk von San Agustín von feindseligen Eroberern unter Druck gesetzt und gezwungen, sein Land zu verlassen und sich ins Amazonas- und ins zurückzuziehen. Dies geschah zwischen 1.300 und 1.400 n. Chr.

Die markantesten Figuren des Parkes

Im Archäologischen Park von San Agustín gibt es eine große Sammlung von Steinskulpturen. Zu den berühmtesten gehören:

Das Doppelte Ich

Steinfiguren im Archäologischen Park von San Agustín

Steinfiguren im Archäologischen Park von San Agustín

Die Darstellung eines in Stein gehauenen, nackten Kriegers oder Wächters als duales Wesen: Doppelter Körper mit seinen entsprechenden Köpfen, wobei der menschliche Kopf am Stirnende mit einem Katzenkopf verbunden ist.

Seine symbolische Macht umfasst das Männliche wie Weibliche: Es ist die symbolische Zauberkraft eines Schamanen.

Der Adler mit einer Schlange in seinen Krallen

Ein Schöpfungssymbol, welches mit der politischen Hierarchie und dem Zeichen der Macht in Verbindung steht.

La Fuente de Lavapatas (Die Quelle des Fußwaschbeckens)

Eine riesige, vier Meter hohe und mehrere Tonnen schwere, anthropomorphe Figur, die ein Kind in Empfang nimmt. Unten befindet sich die Frau während der Geburt. Diese Figur ist sehr mysteriös. Der Geburtshelfer schaut zur aufgehenden Sonne im Osten, als Symbol des Lebens

La Fuente de Lavapatas (Die Quelle des Fußwaschbeckens)

La Fuente de Lavapatas (Die Quelle des Fußwaschbeckens)

La Fuente de Lavapatas (Die Quelle des Fußwaschbeckens)

Dieses aus Stein gehauene Meisterwerk ist das prachtvollste der Kulturen von San Agustín. Die Quelle besteht aus einem komplexen Labyrinth von Kanälen und gemeißelten Wasserbecken am steinernen Quellbett, mit einer Kombination von Schlangen, Eidechsen, Salamandern, Leguanen, Chamäleons, Fröschen und Schildkröten, die mit menschlichen Gesichtern und Formen in Hochrelief dargestellt sind.

In der Kultur von San Agustín waren Quellen als heilige Orte für religiöse Zeremonien und rituelle Bäder angesehen. Wasserdurchflossene Kanäle, Rinnen und Brunnen sind ineinander verschlungen und bilden ein Labyrinth, aus dem nicht ein Tropfen Wasser austritt. La Fuente de Lavapatas ist ein wahres Kunstwerk und Beweis für die hydraulischen Kenntnisse und den hohen Grad an Ingenieurleistung der damaligen Bildhauer, bereits vor so vielen Jahrhunderten.

Mehr Information finden Sie unter: ICANH (kolumbianisches Institut für Anthropologie und Geschichte): Archäologischer Park von San Agustín

Kontaktieren Sie uns

Proexport Colombia 
Fürstenbergerstrasse 223
60323 - Frankfurt am Main
Deutschland / Germany
Tel: +49 (69) 1302 3832
Fax: +49 (69) 1302 4719

Colombia | Marca País Ministry of Commerce, Industry and Tourism Fondo de Promoción Turistica Proexport Colombia