Hier kommen Sie zum Inhalt

Sie sind in:

Der geheimnisvolle und prächtige Naturpark Los Nevados

Naturpark Los Nevados / Foto: www.parquesnacionales.gov.co/

Naturpark Los Nevados / Foto: www.parquesnacionales.gov.co/

Auf ca. 5.000 Meter ü.d.M. umrahmen die fünf imposanten, schneebedeckten Gipfel Quindío, Santa Isabel, El Cisne, El Ruiz und Tolima in majestätischer Schönheit eines der riesigsten Naturmosaiken Kolumbiens, den Naturpark Los Nevados.

An diesem zauberhaften Ort, wo die Zentralkordillere am höchsten ist, raunen die kalten und scharfen Winde hinterlassene Geheimnisse von den Künstlern und Goldschmieden des ehemals hier ansässigen Quimbaya-Stammes. Der Park bietet eine einzigartige Landschaft, wo sich Schnee, Sand, Fauna und Flora miteinander zu zanken scheinen und sich daran ergötzen, eine großherzige und kontrastreiche Landschaft zu bilden.

Der Park ist ein 58.300 ha großes Naturreservat und Heimat von in der Welt einzigartigen Vögeln, wie der Colibrí de páramo und der Perico de los nevados (eine Sittichart).

Der Schnee des Parks ist die Quelle der großen Ströme, die durch Kolumbien fließen, die den Geist ihrer Menschen nähren und den Impuls für ihre Wirtschaft geben. Von den Gipfeln und Einöden strömen Wasserläufe, die vom Westen her das Wassereinzugsgebiet der Kaffeezone und vom Osten das Departamento Tolima und das Magdalena-Tal bewässern. In dieser schönen und fruchtbaren Wasserfabrik entspringt das Wasser, das für den Anbau von mehr als 50% des Kaffees und der Reis-, Mais-, Hirse- und Baumwollplantagen in Kolumbien verwendet wird.

Auf diesen Gipfeln und Einöden gibt es auch viele Lagunen, die aus den einstigen Gruben der Eisgletscher entstanden sind. Zu den prächtigsten gehören Otún, La Leona und Laguna Verde (Grüne Lagune).

Besteigung des Vulkans Nevado del Ruíz

Auch Cumanday(qualmende Nase) genannt, auf 5.321 Meter ü.d.M. gelegen und mit einer Fläche von einigen 100 Kilometern, ist dieser Vulkan der bekannteste der hohen Gipfel und der einzige des Parks, der mit dem Auto erreichbar ist.

Die Besucher können bis zu dem mit ewigem Schnee bedeckten Gipfel emporsteigen und jeden seiner steilen Krater, La Olleta und Alto de la Piraña erforschen. Seine heißen schwefelhaltigen Thermalquellen sind ein weiterer Anziehungspunkt.

Die Laguna Verde /Foto: www.parquesnacionales.gov.co/

Die Laguna Verde /Foto: www.parquesnacionales.gov.co/

Die Laguna Verde, ein Spiegel der Eiszeit

Zwischen dem Nevado del Ruíz und dem Ort Santa Isabel befindet sich die Laguna Verde, mit smaragdgrünem Wasser, deren Schönheit Besucher aus nah und fern anzieht. Sie war mehrfach auf den Titelseiten der internationalen Presse abgebildet.

Die Laguna de Otún

Aus einer vulkanischen und eiszeitlichen Formation hervorgegangen, wird sie hauptsächlich durch die Schneeschmelze des Nevado de Santa Isabel genährt. Die majestätische Schönheit dieser Lagune, die auf 3.900 Metern ü.d.M. liegt, machte sie zum Mittelpunkt der Anbetung der Quimbaya-Kultur.

Besteigung der Vulkans Nevado del Ruíz

Besteigung der Vulkans Nevado del Ruíz

Ihr Wasser, in dem sich Forellen in üppiger Anzahl zwischen anderen für das Sportangeln beliebten Arten tummeln, filtriert unten durch die von vulkanischen Strömungen gebildeten Höhlen ab und speist den Otún-Fluss, Quelle der Wasserversorgung der Stadt Pereira.

Valle de las tumbas (Tal der Gräber) oder Desierto de la soledad (Wüste der Einsamkeit)

Für die Unterbringung der Besucher sorgen die Unterkünfte Brisas, Chalet Arenales und Refugio del Ruiz.

Der Legende nach war dieser magische Ort eine Pilgerstätte der präkolumbischen Puya- und Quimbaya-Volksstämme. Besucher und Reiseführer finden, dass er einer Mondlandschaft gleicht und ein besonders energiegeladenes Gebiet sei, auf dem man sogar Ufos gesichtet haben soll. Ein mit hunderten von Steinen gebildeter Kreis empfängt die Gebete und Bittschriften der Reisenden, die die Wüste der Einsamkeit aufsuchen, um sich mit neuer Energie aufzuladen. Der Park eignet sich vorzüglich zum Bergsteigen und Klettern in Fels und Eis, zum Angeln, für Vogelbeobachtungen und Wanderungen entlang der Lehrpfade. Die Facette reicht vom reinen Schnee-Erlebnis bis hin zu Extremsportarten.

Den Parque de los Nevados erreicht man von jedem der Departamentos aus, in denen er liegt. Bereits die Anfahrtswege bieten dem Besucher den Genuss der schönen und abwechslungsreichen Landschaft. Zu den meistempfohlenen Anfahrten gehört die von der Stadt Manizales aus, welche per Flugzeug in 30 Minuten von der Hauptstadt des Landes, Bogotá, zu erreichen ist. Dann von Manizales über Murillo zum Refugio Brisas erreicht man in einer Stunde (10 km) die Schneegrenze. Und über die gleiche Route kommt man in 4 Stunden zur Laguna del Otún. Im Park gibt es zwei Zeltplätze:

  • Los Arenales del Ruíz
  • Gebiet der Laguna del Otún

Was kann man im Naturpark Los Nevados kennen lernen?

Die Besonderheiten dieses Ortes und die wichtigsten Empfehlungen für die Reise dorthin findet man unter: Naturpark Los Nevados: Landschaft mit Schneegipfeln und Naturparks von Kolumbien.

Wenn Ihnen der Naturpark Los Nevados gefallen hat, dann sollten Sie auch folgende Angebote nutzen:

Kontaktieren Sie uns

Proexport Colombia 
Fürstenbergerstrasse 223
60323 - Frankfurt am Main
Deutschland / Germany
Tel: +49 (69) 1302 3832
Fax: +49 (69) 1302 4719

Colombia | Marca País Ministry of Commerce, Industry and Tourism Fondo de Promoción Turistica Proexport Colombia