Hier kommen Sie zum Inhalt

Sie sind in:

Reisetipps für Providencia und Santa Catalina

Haga click sobre la imagen para ampliarla Blick vom Aussichtspunkt auf die Brücke der Verliebten / Foto: Carlos Sueskún.

Blick vom Aussichtspunkt auf die Brücke der Verliebten / Foto: Carlos Sueskún.

Bekleidung:

  • Ziehen Sie sich leichte Baumwollkleidung an, denn das Klima ist feucht-warm.
  • Nehmen Sie Sportschuhe mit, denn es gibt viele Orte zum Wandern.
  • Besorgen Sie sich spezielle Wasserschuhe, damit Sie sich ihre Füße nicht verletzen, wenn Sie über die scharfkantigen Korallen laufen.

Steuern:

  • Am Flughafen in San Andrés müssen sowohl kolumbianische Bürger wie Ausländer eine Einreisesteuer bezahlen, um die Inselgruppe betreten zu können. Sie beträgt zum derzeitigen Zeitpunkt ca. US$ 19. Der Zahlungsbeleg wird auch auf dem Flughafen El Embrujo von Providencia angefordert.

Auf der Insel:

  • Gleich am ersten Tag empfiehlt es sich, das Zentrum Santa Isabel aufsuchen, um die Transportmöglichkeiten für den Inselaufenthalt zu organisieren. Normalerweise mietet man Motorräder und Fahrräder oder auch Golf Caddies.
  • Empfehlenswert ist auch, sich für die geplanten Boots- oder Landestouren mit vorab Lebensmitteln und Wasser zu versorgen.
  • Das Tourismusbüro liegt neben der Anlegestelle von Santa Isabel und ist über die Telefonnummer + 57 (8) 514 8054 zu erreichen.
  • Mit den oben genannten Vorbereitungen ist man nun gut ausgestattet, um sich auf eine erste Entdeckungstour rund um die Insel zu begeben. Die Rundfahrt dauert ungefähr eine halbe Stunde.
  • Zwei Freizeitaktivitäten sollte man auf keinen Fall auslassen: Die dreistündige Wanderung oder alternativ der einstündige Reitausflug nach El Peak, von wo aus man einen Panoramablick auf die gesamte Insel und ihre Nachbarinsel hat und das Tauchen und Schnorcheln, bei dem man die Korallen und die Meeresfauna entdecken kann.

Gesundheitsvorsorge:

  • Mückenschutz verwenden
  • Sonnenblocker mit hohem Lichtschutzfaktor auftragen
  • Meeresfrüchte, die auf den Booten angeboten werde, weder kaufen noch verspeisen, sondern sie nur in den Restaurants auf den Inseln zu sich nehmen, wo sie frisch serviert werden und keine Gefahr von Vergiftungen besteht.
  • Trinken Sie viel Wasser.

Naturschutz:

  • Kaufen Sie keine Kunsthandwerksgegenstände, die aus Muscheln, Korallen, Schildpatt oder anderen natürlichen Materialien gefertigt sind.
  • Nehmen Sie von der Insel keine Muscheln oder sonstige Arten der Fauna und Flora mit.
  • Erkundigen Sie sich, welche Meerestiere gerade Schonzeit haben und vermeiden Sie es, sie während dieser Zeit zu essen.
  • Bevor Sie sich zum Fischen aufmachen, erkundigen Sie sich, welches die dafür vorgesehenen Gebiete sind, denn die meisten gehören zum Naturpark, in dem es nicht erlaubt ist, Harpunen zu benutzen. Es wird empfohlen, sich von einem Inselbewohner bzw. einem Führer begleiten zu lassen.
  • Das Betreten des Naturparks Mac Bean Lagoon ist nur möglich, wenn man vorher bei den zuständigen Behörden eine Genehmigung einholt und eine Gebühr zahlt.

Kontaktieren Sie uns

Proexport Colombia 
Fürstenbergerstrasse 223
60323 - Frankfurt am Main
Deutschland / Germany
Tel: +49 (69) 1302 3832
Fax: +49 (69) 1302 4719

Colombia | Marca País Ministry of Commerce, Industry and Tourism Fondo de Promoción Turistica Proexport Colombia