Hier kommen Sie zum Inhalt

 Kolumbien Offizielles Tourismusportal

Umfrage - Survey

Nutzen Sie Ihr Mobiltelefon oder Apps, um Informationen über Destinationen in Kolumbien oder anderer Länder zu erhalten?

Ergebnis

Sie sind in:

Boyacá: Berge von grenzenloser Fruchtbarkeit

Boyacá ist ein Meer von fruchtbaren Bergen in der Zentralkordillere, die  von Kulturpflanzen in allen möglichen Farben dekoriert werden.  Sie sind Zeugen des Unabhängigkeitskampfes, der Südamerika geprägt hat. Die vielfältige Topographie des Departamentos hebt die Reize seiner breit gefächerten Landwirtschaftskultur und kontrastreichen Landschaftsbilder wie dem wüstenähnlichen Gebiet von La Candelaria und dem Gipfel des Nevado de Cocuy hervor, zu dessen Füßen sich die malerischsten kolonialen Dörfer erstrecken und zahlreiche Touristen mit ihrem Charme in den Bann ziehen.

Türkisfarbenes Meer inmitten von Bergen

Haga click sobre la imagen para ampliarla Laguna de Tota en Boyacá, Colombia.

Laguna de Tota en Boyacá, Colombia. / Fot: Usuario de Flickr elgatomagenta.

Die Lagune von Tota ist das größte natürliche Binnengewässer  von Kolumbien.

Wer würde glauben, dass sich inmitten der Ostkordillere auf mehr als 3.000 Meter ü.d.M. eine imposante Lagune versteckt, Tochter eines Binnenmeeres der Anden aus dem Mesozoikum und dem Paläozoikum? Die Lagune von Tota ist das größte natürliche Binnengewässer von Kolumbien, mit einer Fläche von 44 km², türkisfarbenem Wasser und weißen Sandstränden, die an Gletschermeere erinnern.

Zur größten Touristenattraktion gehört das Sportangeln von einzigartigen Regenbogenforellen. Weiterhin bietet es einen erstklassischen Schauplatz zur Ausübung von Wassersportarten. Jedes Jahr werden Wettbewerbe von Sportangeln und Wassersportarten ausgetragen.

In der Mitte der Lagune befinden sich drei Inseln: San Pedro, Santa Helena und die kleinste, Cerro Chiquito. Man gelangt zu ihnen per Boot und von dort aus hat man wunderschöne Ausblicke. Im Süden der Lagune liegt Playa Blanca, ein Reservat, in dem die Angehörigen des Muisca-Volksstammes ihre Götter verehrten und heute ist es ein Ort mit schönen weißen Sandstränden, ideal zum Campen und mit einer guten Auswahl an Restaurants.

Tota bedeutet in der Eingeborenensprache Land zur Feldbestellung.

Zum interessanten Programmpunkt für einen Tagesausflug in die Umgebung der Lagune von Tota gehört der Besuch von Orten, die eine sehr traditionelle Bauweise erhalten haben, mit einer Mischung aus bäuerlichen und kolonialen Elementen. Zu diesen Gemeinden gehören Aquitania, in der etwas Industrie angesiedelt ist, weiterhin Iza, Cuitiva und Tota.

Dieses zauberhafte Reiseziel liegt dreieinhalb Stunden von Bogotá entfernt und bedeutet in der Eingeborenensprache Land zur Feldbestellung. Aufgrund der hohen Lage sollte man unbedingt Sonnenblocker benutzen und eine vor der Kälte schützende Jacke bei sich haben.

Tunja, historische Architektur und religiöser Tourismus

Haga click sobre la imagen para ampliarla Fachadas de la arquitectura en el centro histórico de Tunja.

Fachadas de la arquitectura en el centro histórico de Tunja.

Wenn man die Hauptstadt von Boyacá durchläuft, kann man an einer Architektur-Route teilnehmen. Man kommt zunächst zur Kathedrale von Tunja, im Baustil der isabellinischen Gotik mit plateresken Details der Spanischen Renaissance. Es folgen Kirchen und Kloster im spanischen Mudejar-Stil, wie auch die beeindruckende Kirche von Santo Domingo, die als Sixtinische Kapelle des iberoamerikanischen Barocks bezeichnet wird. Weiterhin gibt es Häuser wie das des Gründers Juan de Castellanos und des Königlichen Schreibers Don Juan de Vargas im typischen andalusischen Baustil.

Der Hauptplatz von Tunja ist der größte von Amerika, der zu Zeiten der Kolonisation gebaut worden ist.

Es sind die Kirchen und Klöster, die die schöne, von den Spaniern vererbte Architektur reflektieren, weshalb man die Stadt von Tunja als ideales Reiseziel von religiösem Tourismus bezeichnen kann. Besonders hervorzuheben sind dabei die Kirchen von Santa Clara la Rea, San Francisco, San Laureano und Santa Bárbara.

Der Hauptplatz von Tunja ist Treffpunkt der Einwohner der Hauptstadt von Boyacá. Um ihn herum befindet sich der größte Teil der Gebäude im Stil der Zeit der Kolonisation und er ist der Mittelpunkt während des Weihnachtsfestes von Boyacá im Dezember. Dieser Platz ist der größte von Amerika, der zu Zeiten der spanischen Kolonisation gebaut worden ist.

{gallery}turistainternacional/Adondeir/boyaca/galeria{/gallery}

Villa de Leyva: Ein Ort zum Träumen

Villa de Leyva ist ein Dorf zum ausruhen, entspannen und vergnügen.

Einer der Orte, die am besten der Zeiten der Kolonisation gedenken und in dessen Gebäuden der spanische Einfluss am stärksten zum Ausdruck kommt, ist die Gemeinde Villa de Leyva. Ihr Hauptplatz ist beeindruckend: Ganze 14.000 m² versammeln Touristen wie Einheimische, die an den rund um das ganze Jahr ausgetragenen, farbenfreudigen und interessanten Festivals teilnehmen.

Haga click sobre la imagen para ampliarla Hauptkirche von Villa de Leyva, Boyacá.

Hauptkirche von Villa de Leyva, Boyacá.

Ist die Hauptsaison vorüber, kann man dann einfach nur ausspannen, durch die steinbepflasterten Gassen schlendern und sich in den kleinen, gemütlichen Restaurants hinsetzen und sowohl regionaltypische wie auch internationale Küche genießen. Während die Hauptsaison besonders dazu geeignet ist, sich dem Vergnügen und den regionalen Festen hinzugeben: Zu den wichtigsten Programmpunkten gehören das Festival des Windes und der Drachen, das Festival der Lichter, das der Astronomie und das der Filmkunst.

Neben der Top-Infrastruktur an Hotels hat man auch die Möglichkeit, sich in Häusern im Kolonialstil mit wunderschönen Fassaden und Innenhöfen, die das frische Grün der umliegenden Berge in ihr Inneres holen, einzumieten.

In Villa de Leyva und ihrer Umgebung gibt es unzählige Orte, die es lohnt kennen zu lernen, wie das Museum El Fósil, in dem ein riesiges, 120 Millionen Jahre altes  Saurierfossil untergebracht ist. Weiterhin befinden sich dort das astronomische Zentrum des ehemaligen Muisca-Stammes El Infiernito (Kleine Hölle), die Kaskaden von La Periquera, die Lagune von Iguaque und das Desierto de la Candelaria, ein wüstenähnliches Gelände, das sich für Mountainbike und Motocross eignet. Weitere Sportarten wie Canyoning, ökologische Wanderungen, Speläologie und Reitausflüge werden hier ebenfalls angeboten.

Boyacá, Hände, die Kunstwerke aus Töpfererde und Agavenfasern zaubern

Ráquira ist die Hauptstadt des Kunsthandwerks von Kolumbien.

Ráquira ist die Hauptstadt des Kunsthandwerks von Kolumbien, mit einer breiten Tradition der Töpferkunst aus der prähispanischen Epoche. Zu den Schüsseln, Krügen, Kaffeetassen und weiteren Küchengegenständen kommen anthropomorphe und zoomorphe hinzu: Krippenfiguren, Sparschweine und viele weitere mehr.

Vermutlich stammt aus dieser Kunstfertigkeit der Bewohner auch der Name des Dorfes: Die Stadt der Töpfe in der Chibcha-Sprache. Die Eingeborenen benutzten sie zur alkoholischen Gärung des typischen Chicha-Gebräus, zur Lagerung von Lebensmitteln und der Zubereitung von Speisen. Die Kunsthandwerker verarbeiteten schwarze, weiße, gelbliche und rote Töpfererde.

Haga click sobre la imagen para ampliarla Schüssel aus schwarzer Töpfererde auf einem Untersetzer aus Guacamayas-Agavenfaser.

Schüssel aus schwarzer Töpfererde auf einem Untersetzer aus Guacamayas-Agavenfaser

In Guacamayas, einer weiteren Gemeinde von Boyacá, werden viele farbenfrohe und wunderschöne kunsthandwerkliche Gegenstände aus Agavenfasern gefertigt, die man sowohl zur Dekoration als auch für den Hausgebrauch verwendet. Dazu gehören Tischsets, Obstschalen, Körbe und vieles weitere mehr.

Ein Material, welches sehr populär geworden ist, ist die Tagua-Nuss, die sich hervorragend für die Herstellung von Schmuck und Dekorationsgegenständen eignet. Die Gemeinde von Chiquinquirá ist besonders bekannt für ihre Qualität und Kreativität in der Verarbeitung dieses Materials, das auch als pflanzliches Elfenbein bezeichnet wird.

Die in ganz Boyacá erhältlichen Ruanas werden vorwiegend in dem Ort von Nobsa, einem Dorf im Osten des Departamentos, hergestellt. Eine Ruana ist ein für das kältere Land geeigneter Umhang, da er aus dicker Schurwolle gewebt ist und damit ideal, um der Kälte der Berge von Boyacá zu widerstehen.

Gesundheits- und Wellness-Tourismus in Paipa

Haga click sobre la imagen para ampliarla Paipa ist dank seiner Thermalquellen ein Reiseziel für Gesundheitstourismus.

Paipa ist dank seiner Thermalquellen ein Reiseziel für Gesundheitstourismus.

Paipa ist die ideale Stadt zum Ausruhen, Relaxen und für Gesundheitstourismus, dank ihrer gut ausgebauten Hotelinfrastruktur und den Vorkommen an heilenden Thermalquellen. In unmittelbarer Umgebung dieser Thermalquellen entstanden Zentren für Wasser- und Schlammtherapien, Saunas, Jacuzzis und Massagen, hervorragend zum Entspannen und Ausruhen und zur Schönheitspflege.

In unmittelbarer Umgebung der Thermalquellen von Paipa entstanden Zentren für Wasser- und Schlammtherapien, Saunas, Jacuzzis und Massagen.

Der Architekturstil von Paipa erinnert an die Zeit der Kolonisation und verschmilzt mit der modernen Bauweise. In ihrer Innenstadt findet man die Straße des Kunsthandwerks, wo man wunderschöne Handarbeiten, die die Fingerfertigkeit der Bewohner von Boyacá unter Beweis stellen, erwerben kann. Weiterhin besticht diese Stadt durch ihre Infrastruktur, die sich für Korporativen Tourismus, Austragungen von Kongressen und Konferenzen und Incentive-Reisen für Geschäftsleute anbietet.

Zu den weiteren Programmpunkten gehören der Besuch des Pantano de Vargas, dem Denkmal an die Lanzenreiter, das nur eine halbe Stunde von Paipa entfernt liegt, weiterhin der Sochagota-See, der Freizeitprogramme für Familien, Freunde und Paare bietet. Paipa liegt ca. 3 Fahrtstunden von Bogotá entfernt, wenn man mit dem Auto von der Nord-Autobahn aus startet. Eine weitere Möglichkeit ist die Flugverbindung über den Flughafen der Stadt.

Gefällt Ihnen Boyacá? Hier gibt es weiteres darüber zu lesen:

Mapa en Google Maps de la localización del departamento de Boyacá

Kontaktieren Sie uns

PROCOLOMBIA 
Fürstenbergerstrasse 223
60323 - Frankfurt am Main
Deutschland / Germany
Tel: +49 (69) 1302 3832
Fax: +49 (69) 1302 4719

Ministry of Commerce, Industry and Tourism Fondo de Promoción Turistica PROCOLOMBIA

Profil zum Laufzeitverhalten

Application afterLoad: 0.000 seconds, 0.88 MB
Application afterInitialise: 0.147 seconds, 7.60 MB
Application afterRoute: 0.240 seconds, 13.70 MB
Application afterDispatch: 0.389 seconds, 19.53 MB
Application afterRender: 0.766 seconds, 21.17 MB

Speichernutzung

22313312

17 Abfragen protokolliert

  1. SELECT *
      FROM jos_session
      WHERE session_id = '6lq6f89dukjrsj8as5vs267np6'
  2. DELETE
      FROM jos_session
      WHERE ( TIME < '1418934468' )
  3. SELECT *
      FROM jos_session
      WHERE session_id = '6lq6f89dukjrsj8as5vs267np6'
  4. INSERT INTO `jos_session` ( `session_id`,`time`,`username`,`gid`,`guest`,`client_id` )
      VALUES ( '6lq6f89dukjrsj8as5vs267np6','1418964468','','0','1','0' )
  5. SELECT *
      FROM jos_components
      WHERE parent = 0
  6. SELECT folder AS TYPE, element AS name, params
      FROM jos_plugins
      WHERE published >= 1
      AND access <= 0
      ORDER BY ordering
  7. CREATE TABLE IF NOT EXISTS `jos_ualog` (
              `id` INT(11) NOT NULL AUTO_INCREMENT,
              `user_id` INT(11) NOT NULL,
              `option` VARCHAR(255) NOT NULL,
              `task` VARCHAR(255) NOT NULL,
              `action_link` text NOT NULL,
              `action_title` text NOT NULL,
              `item_title` VARCHAR(255) NOT NULL,
              `cdate` INT(11) NOT NULL,
              PRIMARY KEY  (`id`))
  8. SELECT *
      FROM jos_redj
      WHERE ( (('/de/internationaler-tourist/reisefuhrer-ziele/boyaca' REGEXP BINARY fromurl)>0
      AND case_sensitive<>'0') OR (('/de/internationaler-tourist/reisefuhrer-ziele/boyaca' REGEXP fromurl)>0
      AND case_sensitive='0') )
      AND published='1'
      ORDER BY ordering
  9. SELECT m.*, c.`option` AS component
      FROM jos_menu AS m
      LEFT JOIN jos_components AS c
      ON m.componentid = c.id
      WHERE m.published = 1
      ORDER BY m.sublevel, m.parent, m.ordering
  10. SELECT *
      FROM jos_rokcandy
      WHERE published=1
  11. SELECT template
      FROM jos_templates_menu
      WHERE client_id = 0
      AND (menuid = 0 OR menuid = 1380)
      ORDER BY menuid DESC
      LIMIT 0, 1
  12. SELECT a.*, u.name AS author, u.usertype, cc.title AS category, s.title AS SECTION, CASE WHEN CHAR_LENGTH(a.alias) THEN CONCAT_WS(":", a.id, a.alias) ELSE a.id END AS slug, CASE WHEN CHAR_LENGTH(cc.alias) THEN CONCAT_WS(":", cc.id, cc.alias) ELSE cc.id END AS catslug, g.name AS groups, s.published AS sec_pub, cc.published AS cat_pub, s.access AS sec_access, cc.access AS cat_access  
      FROM jos_content AS a
      LEFT JOIN jos_categories AS cc
      ON cc.id = a.catid
      LEFT JOIN jos_sections AS s
      ON s.id = cc.SECTION
      AND s.scope = "content"
      LEFT JOIN jos_users AS u
      ON u.id = a.created_by
      LEFT JOIN jos_groups AS g
      ON a.access = g.id
      WHERE a.id = 771
      AND (  ( a.created_by = 0 )    OR  ( a.state = 1
      AND ( a.publish_up = '0000-00-00 00:00:00' OR a.publish_up <= '2014-12-19 04:47:48' )
      AND ( a.publish_down = '0000-00-00 00:00:00' OR a.publish_down >= '2014-12-19 04:47:48' )   )    OR  ( a.state = -1 )  )
  13. UPDATE jos_content
      SET hits = ( hits + 1 )
      WHERE id='771'
  14. SELECT m.*, am.params AS adv_params
      FROM jos_modules AS m
      LEFT JOIN jos_advancedmodules AS am
      ON am.moduleid = m.id
      WHERE m.published = 1
      AND m.access <= 0
      AND m.client_id = 0
      ORDER BY m.ordering, m.id
  15. SELECT id, title, CASE WHEN CHAR_LENGTH(alias) THEN CONCAT_WS(':', id, alias) ELSE id END AS slug  
      FROM jos_polls
      WHERE id = 23
      AND published = 1
  16. SELECT id, text
      FROM jos_poll_data
      WHERE pollid = 23
      AND text <> ""
      ORDER BY id
  17. SELECT params
      FROM jos_advancedmodules
      WHERE moduleid = 31

0 Abfragen im Legacy-Modus protokolliert

    Geladene Sprachdateien

    Nicht übersetzte Textfolgen (Diagnose)

    Keine

    Nicht übersetzte Textfolgen (Designer)

    Keine