Hier kommen Sie zum Inhalt

 Kolumbien Offizielles Tourismusportal

Umfrage - Survey

Nutzen Sie Ihr Mobiltelefon oder Apps, um Informationen über Destinationen in Kolumbien oder anderer Länder zu erhalten?

Ergebnis

Reisen nach Kolumbien: Einreise

Kostenlose Notrufnummern

  • Polizei: 112
  • Zivilschutz: 144 oder 640 0090 in Bogotá
  • Verwaltungsbehörde für Sicherheit DAS: 153
  • Kolumbianisches Rotes Kreuz: Auf der Internetseite www.cruzrojacolombiana.org können Sie die Telefonnummer der Vertretung im jeweiligen Departamento erfragen.
Viele Ausländer sind in Kolumbien geblieben, weil sie sich in das Land und seine Menschen verliebt haben.

Zollformalitäten

Reisende aus dem Ausland erhalten bei der Ankunft in Kolumbien ein Formular zur Zollerklärung für Reisegepäck und Geld. In diesem Formular müssen persönliche Gegenstände, Waren und mitgeführtes Geld angegeben und mit Unterschrift bestätigt werden.

Persönliche Gegenstände

Als persönliche Gegenstände gelten neue oder gebrauchte Artikel, die der Besucher im Reise- bzw. im Handgepäck mitführt oder am Körper trägt und während der Reise für persönliche Zwecke benutzt werden. Davon ausgeschlossen sind jegliche Waren, die zu Handelszwecken bestimmt sind.

Reisegepäck

Begleitetes Reisegepäck
Dazu zählt Reisegepäck, welches der Reisende im Moment der Einreise mit sich führt. Das Gepäck kann aus persönlichen Gegenständen bzw. erlaubten Artikeln bestehen.
Unbegleitetes Reisegepäck
Dazu zählt Reisegepäck, welches an den Reisenden adressiert ist und entweder vor oder nach seiner Einreise ankommt. Wenn es bereits eingeführt ist oder Teil des Gepäcks später als Fracht ankommt, muss dieses in der Zollerklärung für Reisegepäck und Geld angegeben und dem Zollbeamten vor Verlassen des Zollgebietes mitgeteilt werden. Andernfalls wird die Sendung normal verzollt. Für Gepäck, welches 30 Tage vor oder 90 Tage nach der Ankunft des Reisenden ankommt, müssen 15 % Zollgebühren bezahlt werden.

Einfuhr von zollfreien Waren

Der Reisende hat das Recht, außer persönlichen Gegenständen auch zollfreie Waren nach Kolumbien einzuführen.

Einfuhrbedingungen für zollfreie Waren

  • Aufenthaltsdauer im Ausland: Nicht beschränkt.
  • Warenwert in US Dollar: 1.500 US Dollar.
  • Art der Waren: Für den persönlichen oder familiären Bedarf.
  • Höchstmenge: Keine für den Handel bestimmte Mengen.
  • Art des Gepäcks: Begleitetes Reisegepäck.

Zollkontrolle

Viele Ausländer sind in Kolumbien geblieben, weil sie sich in das Land und seine Menschen verliebt haben.

Die Zollkontrolle besteht aus einem Ampel-System, welches per Knopfdruck das Gepäck stichprobenweise zur Kontrolle schickt.

Wenn bei Knopfdruck die Ampel auf Grün schaltet, kann der Reisende durchgehen, bei Rot muss er sich der Kontrolle des Reisegepäcks unterziehen.

Passagiere aus dem Ausland, deren gesamtes Reisegepäck aus zollfreien Waren besteht, können als so genannte Nichterklärende die Ampelregelung in Gebrauch nehmen.

Passagiere, die zu erklärende Artikel mit sich führen, müssen sich zum Beamten der Staatlichen Steuer- und Zollbehörde DIAN begeben, um die Einfuhrsteuer zu begleichen.

Beispiel 1
Eine Person, die vier Tage im Ausland war, kann einen Staubsauger, eine Nähmaschine, einen Fernseher, eine Videokamera oder einen Computer bzw. Güter des persönlichen Bedarfs nach Kolumbien einführen, solange sie den Wert von 1.500 US Dollar nicht überschreiten.
Beispiel 2
Wenn ein Reisender einen Computer einführt, der 2.000 US Dollar kostet, müssen die Einfuhrsteuern nur über den Differenzbetrag von 500 US Dollar bezahlt werden.

Einfuhr von zollpflichtigen Waren

Der Reisende hat das Recht, neben seinen persönlichen Gegenständen auch zollpflichtige Waren einzuführen.

Einfuhrbedingungen für zollpflichtige Waren

  • Aufenthaltsdauer im Ausland: Mindestens 5 Tage.
  • Warenwert in US Dollar: 2.500 US Dollar, (zusätzlich zum unversteuerten Betrag von 1.500 US Dollar).
  • Art der Waren: Elektrische oder nichtelektrische Geräte für den Hausgebrauch, Sportartikel und Bedarfsgegenstände, die direkt für die Ausübung der beruflichen Tätigkeit des Reisenden dienen.
  • Höchstmenge: Je 3 Stück zollfrei, 2.500 US Dollar 15 % Einfuhrsteuer. Nur einmal pro Jahr möglich.
  • Art des Gepäckes: Begleitetes und unbegleitetes Reisegepäck.

Einfuhr von Waren durch Minderjährige

Minderjährige dürfen nur Waren bis zu einem Wert von 50 % der hier aufgeführten Beträge einführen.

Gegenstände und Güter, die nicht unter oben genannten Punkten eingeführt werden dürfen:

  • Fahrzeuge und Material für Eisenbahnstrecken oder Autos.
  • Flugzeuge oder Hubschrauber, Heißluftballons, Zeppeline und Segelflugzeuge.
  • Schiffe oder jegliche Schwimmkörper und/oder dazugehörende Teile.
  • Waffen, Munition und Sprengstoffe.
  • Zubehör für Transportmittel wie Reifen und Ersatzteile für Autos oder Maschinen.
  • Ausnahme: Fahrräder, Rollstühle und Kinderwagen.
Beispiel:
Wenn ein Reisender länger als fünf Tage im Ausland war, beträgt das Einfuhrkontingent bis zu 4.000 US Dollar. Es schließt Hausgeräte, Sportartikel und Bedarfsgegenstände ein, die direkt für die Ausübung der beruflichen Tätigkeit des Reisenden dienen. Es können bis zu je 3 Stück dieser Artikel eingeführt werden, und dürfen dabei den Betrag von 4.000 US Dollar nicht überschreiten, wobei 1.500 US Dollar zollfrei sind und über die restlichen 2.500 US Dollar eine Einfuhrsteuer von 15% gezahlt werden muss (nur einmal im Jahr möglich). Aus diesem Grund ist es wichtig, immer die Rechnung der gekauften Gegenstände, die den Wert bestätigen, dabei zu haben.

Reisegepäckerklärung und Zahlen der Einfuhrzölle

Die Frist für die Ankunft des Hausrats im nationale Zollgebiet ist auf einen Monat vor bzw. vier Monate nach dem Ankunftsdatum des Eigentümers beschränkt und es wird eine entsprechende Zollerklärung erstellt.

Zum Zahlen der Einfuhrsteuer muss man zur Gepäckkontrolle zum Schalter für Erklärende gehen und folgende Dokumente vorlegen:

  • Warenrechnungen
  • Reisepass.
  • Flugticket.

Die Steuern kann man in Landes- oder in einer entsprechenden, frei umtauschbaren Währung bezahlen. Wenn man zollpflichtige Waren nicht beim Zoll anmeldet, werden diese beschlagnahmt.

Flughafengebühr

Für weitere Information fragen Sie bei der Leitung des Flughafendienstes, Telefon (+571) 4251000, Durchwahl 2588 und 2083 oder per Fax (+571) 413 9459 nach.

Bei Inlandsflügen: Die Gebühr wird direkt im Flughafen bezahlt.

Es sind befreit:

  • Passagiere im Transit oder mit Weiterflug am gleichen Tag der Ankunft, wobei der Zielort nicht der Abflugort sein darf.
  • Die Crew der kolumbianischen Fluggesellschaften, die ausschließlich in Ausübung ihres Berufs reisen.
  • Das Personal des Militärs und der staatlichen Polizei Kolumbiens, die im dienstlichen Auftrag reisen.
  • Kinder bis zu zwei Jahren.
  • Angestellte der kolumbianischen Luftfahrtbehörde, die im dienstlichen Auftrag reisen.

Bei internationalen Flügen: Die Gebühr wird nach dem repräsentativen Wechselkurs am Markt (TRM) bestimmt.

Es sind befreit:

  • Passagiere im internationalen Transit.
  • Offizielle, von der kolumbianischen Regierung genehmigte Sportdelegationen.
  • Angestellte der kolumbianischen Luftfahrtbehörde, die im dienstlichen Auftrag reisen.
  • Deportierte oder im Land nicht geduldete Personen.
  • Im Dienst stehende und im dienstlichen Auftrag reisende Mitglieder des Militärs und der staatlichen Polizei Kolumbiens.
  • Die reguläre Crew der Fluggesellschaften, wenn sie ausschließlich in Ausübung ihres Berufs reisen.
  • Diplomatengepäck.
  • Musikinstrumente, die einen Platz im Flugzeug besetzen.
  • Kinder bis zu zwei Jahren.

Einfuhr von ausländischer Währung

Der Reisende, der Geldbeträge von über 10 Tausend US Dollar oder den entsprechenden Betrag in einer anderen Währung, inklusive Bargeld in kolumbianischer Landeswährung, ins Land einführt, ist gesetzlich verpflichtet, sie in der Zollerklärung für Reisegepäck und Geld anzugeben.

Zur Einfuhr berechtigt, ohne den gesetzlich erlaubten Betrag zu übersteigen, sind:

  • Bargeld in ausländischer Währung.
  • Wertpapiere in ausländischer Währung.
  • Weitere, kurzfristig einlösbare Wertanlagen in ausländischer Währung.

Sanktionen und Beschlagnahmungen

Wenn der Reisende die geforderte Erklärung für die Einfuhr ausländischer Währung nicht angibt oder die Erklärung falsch, unvollständig, entstellt oder fehlerhaft ausfüllt, können die Behörden die Beträge einbehalten und entsprechende Sanktionen erheben.

Viele Ausländer sind in Kolumbien geblieben, weil sie sich in das Land und seine Menschen verliebt haben.

Temporärer Import

Reisende ohne ständigen Wohnsitz in Kolumbien sind zur temporären und steuerfreien Einfuhr folgender Artikel berechtigt: Artikel für den persönlichen und beruflichen Bedarf oder Güter, die während des Aufenthaltes im Land benutzt werden. Besagte Artikel oder Güter müssen in der Zollerklärung für Reisegepäck und Geld angegeben werden. Nach Beendigung des Aufenthaltes in Kolumbien müssen die Artikel und Güter vom Reisenden wieder ausgeführt werden.

Pflanzliche und tierische Materie

Die kolumbianische Gesundheitsgesetzgebung hat die Einfuhr von Pflanzen, ihren Teilen, Tieren oder pflanzlichen und tierischen Produkten eingeschränkt.

Wenn der Reisende pflanzliche oder tierische Materie einführt, muss er den Beamten vom Flughafen-Gesundheitsdienst des im Flughafen stationierten Kolumbianischen Landwirtschaftlichen Institutes ICA, sofort davon informieren.

Beförderung von Haustieren

Für die Beförderung von Haustieren in internationalen Flügen sind erforderlich:

  • Ein vom Tierarzt unterschriebenes Gesundheitszertifikat, mit einem Ausstellungsdatum, das nicht älter als acht Tage sein darf.
  • Ein gültiger Impfausweis
  • 24 Stunden vor Reiseantritt muss das Haustier im Büro des Landwirtschaftlichen Institutes ICA (Flughafen- Gesundheitsdienst im Internationalen Flughafen El Dorado) vorgestellt werden.

Für Inlandsflüge muss man folgendes beantragen:

  • Die Interne Beförderungsanweisung, nach erfolgter Vorlage des gültigen, von einem Tierarzt ausgestellten Impfausweises. Mehr Information unter der Rufnummer 4251000, Durchwahl 2297 – 2330.
Viele Ausländer sind in Kolumbien geblieben, weil sie sich in das Land und seine Menschen verliebt haben.

Umzugsgut

Ausländer, die mit der Absicht, in Kolumbien ansässig zu werden, ins Land einreisen, haben das Recht, ihre persönlichen Gegenstände und ihr Umzugsgut ohne Importlizenz einzuführen.

Das Umzugsgut ist zollpflichtig und kann nicht vor Ankunft seines Eigentümers im Land erklärt werden, und muss an ihn adressiert sein.

Für seine Verzollung muss das Formular, welches die Staatliche Steuer- und Zollbehörde DIAN vorschreibt, ausgefüllt werden. Gemäß Artikel 92, Gesetz 488 von 1988, bezahlen die im Umzugsgut enthaltenen Waren einen Wertzoll von 15 %.

Kontaktieren Sie uns

PROCOLOMBIA 
Fürstenbergerstrasse 223
60323 - Frankfurt am Main
Deutschland / Germany
Tel: +49 (69) 1302 3832
Fax: +49 (69) 1302 4719

Ministry of Commerce, Industry and Tourism Fondo de Promoción Turistica PROCOLOMBIA

Profil zum Laufzeitverhalten

Application afterLoad: 0.000 seconds, 0.88 MB
Application afterInitialise: 0.135 seconds, 7.59 MB
Application afterRoute: 0.183 seconds, 13.70 MB
Application afterDispatch: 0.393 seconds, 19.37 MB
Application afterRender: 0.631 seconds, 20.75 MB

Speichernutzung

21871240

17 Abfragen protokolliert

  1. SELECT *
      FROM jos_session
      WHERE session_id = 'hrk9gs6ijt2kbqrjjpeu4m7j02'
  2. DELETE
      FROM jos_session
      WHERE ( TIME < '1417160486' )
  3. SELECT *
      FROM jos_session
      WHERE session_id = 'hrk9gs6ijt2kbqrjjpeu4m7j02'
  4. INSERT INTO `jos_session` ( `session_id`,`time`,`username`,`gid`,`guest`,`client_id` )
      VALUES ( 'hrk9gs6ijt2kbqrjjpeu4m7j02','1417190486','','0','1','0' )
  5. SELECT *
      FROM jos_components
      WHERE parent = 0
  6. SELECT folder AS TYPE, element AS name, params
      FROM jos_plugins
      WHERE published >= 1
      AND access <= 0
      ORDER BY ordering
  7. CREATE TABLE IF NOT EXISTS `jos_ualog` (
              `id` INT(11) NOT NULL AUTO_INCREMENT,
              `user_id` INT(11) NOT NULL,
              `option` VARCHAR(255) NOT NULL,
              `task` VARCHAR(255) NOT NULL,
              `action_link` text NOT NULL,
              `action_title` text NOT NULL,
              `item_title` VARCHAR(255) NOT NULL,
              `cdate` INT(11) NOT NULL,
              PRIMARY KEY  (`id`))
  8. SELECT *
      FROM jos_redj
      WHERE ( (('/de/internationaler-tourist/praktische-information/reisen-nach-kolumbien-tipps-und-informationen/einreise-nach-kolumbien' REGEXP BINARY fromurl)>0
      AND case_sensitive<>'0') OR (('/de/internationaler-tourist/praktische-information/reisen-nach-kolumbien-tipps-und-informationen/einreise-nach-kolumbien' REGEXP fromurl)>0
      AND case_sensitive='0') )
      AND published='1'
      ORDER BY ordering
  9. SELECT m.*, c.`option` AS component
      FROM jos_menu AS m
      LEFT JOIN jos_components AS c
      ON m.componentid = c.id
      WHERE m.published = 1
      ORDER BY m.sublevel, m.parent, m.ordering
  10. SELECT *
      FROM jos_rokcandy
      WHERE published=1
  11. SELECT template
      FROM jos_templates_menu
      WHERE client_id = 0
      AND (menuid = 0 OR menuid = 389)
      ORDER BY menuid DESC
      LIMIT 0, 1
  12. SELECT a.*, u.name AS author, u.usertype, cc.title AS category, s.title AS SECTION, CASE WHEN CHAR_LENGTH(a.alias) THEN CONCAT_WS(":", a.id, a.alias) ELSE a.id END AS slug, CASE WHEN CHAR_LENGTH(cc.alias) THEN CONCAT_WS(":", cc.id, cc.alias) ELSE cc.id END AS catslug, g.name AS groups, s.published AS sec_pub, cc.published AS cat_pub, s.access AS sec_access, cc.access AS cat_access  
      FROM jos_content AS a
      LEFT JOIN jos_categories AS cc
      ON cc.id = a.catid
      LEFT JOIN jos_sections AS s
      ON s.id = cc.SECTION
      AND s.scope = "content"
      LEFT JOIN jos_users AS u
      ON u.id = a.created_by
      LEFT JOIN jos_groups AS g
      ON a.access = g.id
      WHERE a.id = 36
      AND (  ( a.created_by = 0 )    OR  ( a.state = 1
      AND ( a.publish_up = '0000-00-00 00:00:00' OR a.publish_up <= '2014-11-28 16:01:26' )
      AND ( a.publish_down = '0000-00-00 00:00:00' OR a.publish_down >= '2014-11-28 16:01:26' )   )    OR  ( a.state = -1 )  )
  13. UPDATE jos_content
      SET hits = ( hits + 1 )
      WHERE id='36'
  14. SELECT m.*, am.params AS adv_params
      FROM jos_modules AS m
      LEFT JOIN jos_advancedmodules AS am
      ON am.moduleid = m.id
      WHERE m.published = 1
      AND m.access <= 0
      AND m.client_id = 0
      ORDER BY m.ordering, m.id
  15. SELECT id, title, CASE WHEN CHAR_LENGTH(alias) THEN CONCAT_WS(':', id, alias) ELSE id END AS slug  
      FROM jos_polls
      WHERE id = 23
      AND published = 1
  16. SELECT id, text
      FROM jos_poll_data
      WHERE pollid = 23
      AND text <> ""
      ORDER BY id
  17. SELECT params
      FROM jos_advancedmodules
      WHERE moduleid = 31

0 Abfragen im Legacy-Modus protokolliert

    Geladene Sprachdateien

    Nicht übersetzte Textfolgen (Diagnose)

    Keine

    Nicht übersetzte Textfolgen (Designer)

    Keine